Streiks in Griechenland bringen öffentliches Leben zum Erliegen
18.02.2020 13:49
Seeleute, Bus- und Bahnfahrer sowie Staatsbedienstete haben das öffentliche Leben in Griechenland mit Streiks am Dienstag fast zum Erliegen gebracht. Vor allem in der Küstenschifffahrt und im
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Smartphone-Chips aus Holz sollen Umweltbelastung senken
17 Std
Unterhaltungselektronik führt jährlich zu Millionen von Tonnen an Elektromüll. Forscher aus den USA haben eine Methode gefunden, wie Chips für PCs und Smart-Phones aus Holz produziert werden können.
Zum Artikel...
Russland will eine geopolitische Katastrophe entlang seiner Grenzen verhindern
17 Std
Die westlichen und südlichen Grenzen Russlands weisen wegen des Konflikts um Berg-Karabach und der Unruhen in Weißrussland Anzeichen einer Destabilisierung auf. Doch Moskau versucht, die Konflikte diplomatisch zu lösen, um eine geopolitische Katastrophe entlang seiner Grenzen zu verhindern.
Zum Artikel...
Aufstieg und Fall: Corona schafft an der Börse eine Zwei-Klassen-Gesellschaft
18 Std
Die aktuelle Krise schafft Gewinner und Verlierer, auch an der Börse. Welche Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen und wie man in diesen turbulenten Zeiten auch als Anleger auf der Gewinnerseite steht, analysiert DWN-Gastautor Andreas Kubin.
Zum Artikel...
China und USA auf Konfrontationskurs: Was tut Deutschland im Falle eines Krieges?
18 Std
Die Spannungen zwischen China und den USA nehmen unentwegt zu. Bei den militär-strategischen Überlegungen der beiden Supermächte spielt das Südchinesische Meer eine Schlüsselrolle. Über die aktuellen Entwicklungen und mögliche Zukunftsszenarien sprachen die Deutschen Wirtschaftsnachrichten mit Dr. Sarah Kirchberger, Leiterin der Abteilung „Strategische Entwicklung in Asien-Pazifik“ des Instituts für Sicherheitspolitik in Kiel.
Zum Artikel...
Wegen CO2-Abgabe: Die Gaspreise werden im kommenden Jahr deutlich steigen
18 Std
Verbraucher in Deutschland müssen sich im kommenden Jahr auf höhere Gaspreise einstellen. Grund sind der Start des CO2-Preises sowie höhere Netzentgelte.
Zum Artikel...