Preisschub im Euroraum ebbt im Juli nur leicht ab
18.08.2023 11:15
Die Inflation im Euroraum geht trotz der Serie von Zinserhöhungen der EZB nur langsam zurück. Die Verbraucherpreise nahmen im Juli um 5,3 Prozent zu, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
„Widerstand als Pflicht“? Was das Hitler-Attentat uns heute lehrt
17 Min
Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius ist sich sicher: „Die Widerstandskämpfer des 20. Juli sind ein Vorbild für alle“. Aber ist das so? Und welcher Widerstand ist heute legitim?
Zum Artikel...
Weniger Bier und trotzdem zu viel Hopfen
1 Std
Weltweit ist vergangenes Jahr weniger Bier produziert worden - der Hopfen aber gedieh prächtig. Somit verschärfte sich die Überproduktion des Geschmacksträgers.
Zum Artikel...
Chinas Doppelrolle in der WTO: Entwicklungsland und Wirtschaftsmacht
3 Std
Die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) rief vor über 50 Jahren die Industrieländer dazu auf, Entwicklungsländer bei der Integration in die Weltwirtschaft zu unterstützen. China spielte dabei eine führende Rolle. Seit 2001 ist China Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO), was dem Land den Zugang zu den Märkten der WTO-Mitglieder erleichterte.
Zum Artikel...
Zukunft der Marine: Pistorius denkt über zusätzliche U-Boote nach
16 Std
Die U-Boote spielen eine zentrale Rolle in der Marine. Deutschland hat bereits zusätzliche Boote in Auftrag gegeben. Wird trotz der aktuellen Haushaltsprobleme ein weiterer Auftrag folgen?
Zum Artikel...
Der Eurokurs liegt aktuell nahe am US-Dollar
16 Std
Der Euro hat am Freitag nach deutlichen Vortagsverlusten erneut nachgegeben. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,0886 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte er noch etwas höher
Mehr▼