Bitcoin steigt über 22.000 Dollar, höchster Stand seit vier Monaten
21.01.2023 08:20
Bitcoin klettert am Freitagabend erstmals seit Mitte September wieder über die Marke von 22.000 Dollar. Aktuell handelt die Kryptowährung um 22.600 Dollar. Seit Jahresbeginn hat sie damit bereits
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Wahlen zum EU-Parlament: Deutsche Spitzenkandidaten für Europa
6 Min
Als Zugpferde für den Europawahlkampf setzen in diesem Jahr viele Parteien auf altbekannte politische Gesichter. Es gibt aber auch Neulinge auf dem EU-Parkett - sogar eine Kapitänin ist mit dabei. Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten stellen sie vor.
Zum Artikel...
Nach Hamas-Terror - Israels Militärgeheimdienst-Direktor tritt zurück
15 Min
Der Direktor des israelischen Militärgeheimdienstes, Aharon Haliva, ist zurückgetreten. Er wolle so seiner Führungsverantwortung nach den Ereignissen des 7. Oktober nachkommen, teilte Israels
Mehr▼
Industrieverband erwartet 2024 rückläufige Produktion und stagnierende Exporte
20 Min
Die deutsche Industrie rechnet mit einem weiteren schwierigen Jahr. Die Produktion dürfte verglichen mit 2023 um 1,5 Prozent zurückgehen, teilte der Branchenverband BDI mit. Bei den Warenexporten
Mehr▼
Habeck will bei Ukraine-Unterstützung weiter vorangehen
23 Min
Nach dem grünem Licht aus den USA zur Ukraine-Hilfe hat nun auch Robert Habeck (Grüne) appelliert, dass Deutschland in seiner Unterstützung nicht nachlassen dürfe. Der Wirtschaftsminister war gerade in der Ukraine und zeigt sich seíther sichtlich betroffen von den Kampf der Ukrainer gegen Russland.
Zum Artikel...
Duma-Vorsitzender plädiert für Beschlagnahmung westlicher Vermögen
44 Min
Der russische Unterhaus-Vorsitzende und enge Verbündete von Präsident Wladimir Putin, Wjatscheslaw Wolodin, droht mit der Beschlagnahme westlicher Vermögenswerte in seinem Land. Er erläutert,
Mehr▼