Euro-Zone fährt im Juli Handelsdefizit ein
15.09.2022 11:12
In Zeiten der Energiekrise und des Ukraine-Krieges hat die Euro-Zone im Juli ein Handelsdefizit eingefahren. Die Importe von Waren überstiegen die Exporte um 34 Milliarden Euro, wie das Statistikamt
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Polen macht Weg frei für EU-Preisdeckel auf russisches Öl
23 Min
Die EU-Staaten werden die Details für den Preisdeckel auf russisches Öl übers Wochenende festzurren. Die Schwelle soll bei höchstens 60 Dollar je Barrel liegen.
Zum Artikel...
S&P senkt Rating-Ausblick für Frankreich auf "negativ"
35 Min
Die Ratingagentur Standard & Poors' (S&P) hat den Ausblick für Frankreich auf "negativ" von zuvor "stabil" gesenkt. Damit drohen dem Land eine Herabstufung in näherer Zukunft und in der
Mehr▼
Wirtschaftsweise Grimm fordert längere Laufzeiten für AKW
38 Min
Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm warnt davor, die letzten aktiven AKW in Deutschland wie geplant 2023 abzustellen. Sie fordert stattdessen eine neue Debatte über eine Laufzeitverlängerung für
Mehr▼
Edward Snowden erhält russischen Pass
40 Min
Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat einen russischen Pass erhalten und einen Treueschwur auf Russland geleistet. "Ja, er hat einen Pass bekommen, er hat den Eid geleistet",
Mehr▼
Bundesregierung will Preiserhöhungen für Strom und Gas verbieten
41 Min
Die Bundesregierung will Strom- und Gas-Versorgern Preiserhöhungen für 2023 generell verbieten. Dies berichtet Bild. Die Zeitung bezieht sich dabei auf einem vom Kabinett beschlossenen
Mehr▼