Frankreich setzt Grenze für Strompreis-Erhöhungen 2023 bei 15 Prozent
14.09.2022 16:19
Frankreich will im kommenden Jahr Strompreis-Erhöhungen nur bis zu einer Obergrenze von 15 Prozent zulassen. Das kündigte Ministerpräsidentin Elisabeth Borne an. Finanzminister Bruno Le Maire
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
S&P senkt Rating-Ausblick für Frankreich auf "negativ"
7 Min
Die Ratingagentur Standard & Poors' (S&P) hat den Ausblick für Frankreich auf "negativ" von zuvor "stabil" gesenkt. Damit drohen dem Land eine Herabstufung in näherer Zukunft und in der
Mehr▼
Wirtschaftsweise Grimm fordert längere Laufzeiten für AKW
10 Min
Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm warnt davor, die letzten aktiven AKW in Deutschland wie geplant 2023 abzustellen. Sie fordert stattdessen eine neue Debatte über eine Laufzeitverlängerung für
Mehr▼
Edward Snowden erhält russischen Pass
12 Min
Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat einen russischen Pass erhalten und einen Treueschwur auf Russland geleistet. "Ja, er hat einen Pass bekommen, er hat den Eid geleistet",
Mehr▼
Bundesregierung will Preiserhöhungen für Strom und Gas verbieten
13 Min
Die Bundesregierung will Strom- und Gas-Versorgern Preiserhöhungen für 2023 generell verbieten. Dies berichtet Bild. Die Zeitung bezieht sich dabei auf einem vom Kabinett beschlossenen
Mehr▼
Ukraine: Preisdeckel für russisches Öl sollte auf 30 Dollar gesenkt werden
17 Min
Der Ukraine ist der von EU, G7 und Australien vereinbarte Preisdeckel auf russisches Öl nicht niedrig genug. Er sollte auf 30 Dollar pro Barrel (159 Liter) halbiert werden, schreibt der Stabschef
Mehr▼