Deutsche Anleihen geben kräftig nach
27.06.2022 13:47
Deutsche Bundesanleihen haben am Montag im Kurs deutlich nachgegeben. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Mittag um 0,98 Prozent auf 146,28 Punkte. Die Rendite zehnjähriger
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Petrochemie: Rettungsleine der Ölindustrie - und Dorn im Auge von Umweltschützern
37 Min
Auf den ersten Blick sieht die Zukunft des Erdölmarktes nicht rosig aus, angesichts der Abkehr von Treibstoffen, wie Benzin und Diesel. Jedoch sind es gerade die sauberen Energien, welche das Wachstum der Branche fördern. Prognosen sehen die Petrochemie als größten Treiber der weltweiten Ölnachfrage.
Zum Artikel...
Sunak in Berlin: Antrittsbesuch bei Kanzler Scholz - strategische Partnerschaft in Krisenzeiten
2 Std
Rishi Sunak besucht erstmals Berlin. Bundeskanzler Scholz empfängt den britischen Premierminister mit militärischen Ehren. Im Fokus stehen der Gaza-Krieg und die Hilfen für die Ukraine. Sunak drängt auf höhere Verteidigungsausgaben von Berlin, während die Diskussionen über Europas Sicherheitsrolle anhalten.
Zum Artikel...
Stellenabbau: Thyssenkrupp streicht im Werkstoffhandel 450 Arbeitsplätze
3 Std
Der Industriekonzern Thyssenkrupp streicht bei der Werkstoffhandelstochter (Thyssenkrupp Schulte) jeden fünften Arbeitsplatz. Angesichts einer schwächelnden Nachfrage baue man rund 450 der 2300
Mehr▼
Habeck sieht großes Potenzial in umstrittener CO2-Einlagerung
3 Std
Die Technologie "Carbon Capture and Storage" (CO2-Abscheidung und -Speicherung) ist in Deutschland ein umstrittenes Thema. Inzwischen gibt es in der Bundesregierung einen Meinungswechsel über die Technik und ein neues Gesetz soll nun den Einsatz in Deutschland erlauben.
Zum Artikel...
Lieferdienste in Deutschland: Bei Flink, Wolt und anderen Lieferando-Konkurrenten geht es um alles oder nichts
3 Std
Getir, Lieferando, Wolt, UberEats - es fällt schwer, in deutschen Großstädten beim Angebot der Essenskuriere den Überblick zu behalten. Wer am Markt letztlich bestehen wird, scheint eine Frage der internationalen Geldgeber zu sein - wer investiert die meisten Millionen um ein Monopol aufzubauen. Die ersten der Lieferdienste haben bereits aufgegeben oder wurden von großen Food-Sharks der Branche gefressen. Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten eben einen Überblick.
Zum Artikel...