Johnson übernimmt in "Partygate"-Affäre Verantwortung, tritt aber nicht zurück
25.05.2022 17:56
Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich verantwortlich für Verstöße gegen Corona-Vorschriften an seinem Amtssitz gezeigt, tritt aber nicht zurück. "Ich übernehme die volle
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Union, SPD, Grüne und FDP wollen Nordstream-Pipelines aufgeben
24 Min
Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP haben im Europaparlament dafür gestimmt, Nordstream 1 und 2 aufzugeben.
Zum Artikel...
Neun-Euro-Ticket kommt an - Reiseaufkommen auf der Schiene stark gestiegen
27 Min
Im ersten Monat nach Einführung des bundesweiten Neun-Euro-Tickets hat sich das Reiseaufkommen auf der Schiene deutlich erhöht. Dies geht aus einer Sonderauswertung von Mobilfunkdaten des
Mehr▼
Neue Rücktritte: Britische Regierung bricht auseinander
52 Min
Immer mehr Minister und Staatssekretäre der Regierung treten zurück. Sie wollen offenbar ihre politische Karriere retten. Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker.
Zum Artikel...
Asiatische Börsen folgen Wall Street ins Plus
53 Min
Im Fahrwasser einer festeren Wall Street haben die asiatischen Börsen am Donnerstag zugelegt. In Tokio stieg der Nikkei-Index<.N225> 1,4 Prozent auf 26.479 Punkte. Auch der breiter gefasste
Mehr▼
Streit in der Lufthansa kocht mit Flugchaos hoch
1 Std
Die Lage sei äußerst schwierig und extrem angespannt wie noch nie, so der Aufsichtsratschef. Für die Mitarbeiter am Boden und in der Luft sei die Situation grauenvoll. Die Mitarbeitervertretungen zeichnen derweil ein verheerendes Bild der Lage bei der Airline.
Zum Artikel...