Euro zieht nach EZB-Äußerungen zu Zinsen an
06.05.2022 10:38
In Erwartung einer nahenden Zinswende der Europäischen Zentralbank (EZB) kaufen Anleger Euro. Die Gemeinschaftswährung verteuert sich binnen Minuten auf 1,0541 von 1,0499 Dollar. Geschürt wurden
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Dublin-Abkommen vor dem Aus: EU plant verschärfte Regeln für Asylbewerber
2 Std
Am Donnerstag sollen die EU-Innenminister in der Frage der strittigen Reform des EU-Asylsystems zusammenkommen. Noch kurz vor den möglicherweise entscheidenden Beratungen liegen die Positionen weit auseinander – auch innerhalb der Ampel-Koalition.
Zum Artikel...
Tchibo will laut Medienbericht 300 Stellen streichen
3 Std
Der Kaffeeröster und Handelskonzern Tchibo will einem Medienbericht zufolge beim Personal in der Hamburger Verwaltung den Rotstift ansetzen. Bis Ende des Jahres sollen etwa 300 Stellen gestrichen
Mehr▼
„Air Defender 2023“: Nato startet größtes Luft-Manöver seiner Geschichte
3 Std
Das westliche Militärbündnis startet das größte Luftmanöver seiner Geschichte. Deutschland fällt dabei eine Schlüsselrolle zu.
Zum Artikel...
US-Banken verkaufen eilig Gewerbeimmobilien-Kredite
20 Std
Auch wenn Kreditnehmer ihre Rückzahlungen pünktlich geleistet haben, wollen große US-Banken Hunderte von Millionen Dollar an Gewerbeimmobilien-Darlehen abschieben. Was steckt hinter der Dringlichkeit?
Zum Artikel...
ARD-Chef Gniffke: „Wir werden für eine Erhöhung der Rundfunkbeiträge kämpfen“
23 Std
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk will den Beitrag ab 2024 erhöhen – trotz Gesamteinnahmen von über 8 Milliarden Euro im Jahr. ARD-Chef Gniffke unterstrich diese Forderung nun noch einmal auf der Digitalmesse Republica.
Zum Artikel...