Dax steht vor größtem Monatsverlust seit 16 Monaten
28.02.2022 15:16
Die Verunsicherung über die wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Kriegs setzt dem Dax immer stärker zu. Mit einem Minus von insgesamt mehr als 7 Prozent steuert er auf den größten Monatsverlust
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Rauch im ICE - Fernzüge müssen Fahrt unterbrechen
19 Min
Zugreisende in gleich zwei ICEs haben sich am Freitagmorgen wegen Bränden in den Bahnen in Geduld üben müssen. Wegen Qualms auf einer Toilette musste ein ICE auf dem Weg nach Hamburg in Thüringen
Mehr▼
Rückgang der Immobilienpreise in Deutschland setzt sich fort
32 Min
Die Preise für Häuser und Wohnungen in Deutschland sind zu Beginn des laufenden Jahres weiter gefallen. Wohnimmobilien waren im ersten Quartal im bundesweiten Schnitt 5,7 Prozent billiger als ein
Mehr▼
Russland meldet ukrainische Drohnenangriffe auf Öl-Raffinerie
1 Std
Nach einem nächtlichen mutmaßlich ukrainischen Drohnenangriff ist nach offiziellen Angaben auf dem Gelände einer Ölraffinerie im südrussischem Gebiet Krasnodar ein Brand ausgebrochen. Zwei
Mehr▼
DWN-Interview mit Samira Charkauoi: Mobbing am Arbeitsplatz – Prävention und Unterstützung für Führungskräfte
2 Std
Durch Mobbing am Arbeitsplatz könnten Milliardenverluste für Unternehmen entstehen. Die DWN sprachen mit Samira Charkauoi, Gründerin vom ESG INSTITUT, um zu erfahren, wie neues Führungskräftecoaching Eskalation abfedern soll.
Zum Artikel...
Goldene Zeitalter - Garant für Werterhalt (Anzeige)
2 Std
Die US-Notenbank Federal Reserve (FED) vertagte die Zinswende und beharrt auf dem Zinssatz von 5,50%, somit keine Zinssenkung in den USA. Derzeitig werden weitere Zinssenkungen seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) analysiert, aktueller Zinssatz von 4,25%, trotz der unzuverlässigen Prognosen und der hohen Inflationsrate.
Zum Artikel...