Angst vor russischem Angriff, Menschen fliehen aus Kiew
24.02.2022 12:21
Aus Angst vor einem noch größer angelegten russischen Angriff auf die Ukraine fliehen viele Menschen aus der Hauptstadt Kiew. Vor Bankautomaten bildeten sich am Donnerstag lange Schlangen, wie ein
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
China sichert sich Zugriff auf die Arktis
18 Min
Lange hat sich China darum bemüht, Zugriff auf die "polare Seidenstraße" zu erhalten. Nun ist das Ziel erreicht. Dies hat sowohl politische als auch wirtschaftliche Gründe.
Zum Artikel...
So will Deutschland seine Bürokratie abbauen
4 Std
In einem 17-seitigen Papier, das den Deutschen Wirtschaftsnachrichten (DWN) exklusiv vorliegt, hat eine Arbeitsgruppe aus Bund und Ländern Strategien für schnellere Genehmigungsverfahren und damit einen entscheidenden Schritt zum Abbau der überbordenden Bürokratie beschlossen.
Zum Artikel...
Ifo-Chef: Fachkräftemangel und Energiewende bremsen die Wirtschaft
4 Std
Fachkräftemangel und Energiewende bedrohen langfristig das Wirtschaftswachstum in Deutschland, warnt Ifo-Chef Fuest. Kritisch sieht er insbesondere das Stromangebot und die EZB.
Zum Artikel...
EU-Treffen in Kiew: Baerbock erwartet Erweiterung "bis Luhansk"
5 Std
Alle 27 EU-Staaten sind beim Außenministertreffen in Kiew vertreten. Bundesaußenministerin Baerbock sieht schon ein neues Europa "von Lissabon bis Luhansk". Luhansk befindet sich seit über einem Jahr unter russischer Kontrolle.
Zum Artikel...
Medizin-Nobelpreis soll Zögernde von Corona-Impfung überzeugen
7 Std
Der diesjährige Medizin-Nobelpreis geht an zwei mRna-Forscher. Die Vergabe-Institution hofft, damit Zögernde für die Corona-Impfstoffe zu gewinnen.
Zum Artikel...