US-Justiz beschlagnahmt 3,6 Milliarden Dollar in Bitcoin
08.02.2022 18:50
Bei Ermittlungen wegen Hackerangriffen auf Kryptowährungsbörsen haben die US-Behörden Bitcoin im Wert von 3,6 Milliarden Dollar beschlagnahmt. Die Cyber-Devisen seien bei einer Attacke auf die
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Büro-Immobilien: „Die Mischung aus Präsenz und Mobilität macht es"
1 Std
Seit der Pandemie ist hybrides Arbeiten das Schlagwort in Deutschland. Vor einem Hintergrund wachsender Büroleerstände, stark steigender Zinsen, der Krise in der Bauindustrie und einer Konjunkturflaute muss sich die Büroimmobilie neu erweisen. Wie schaffen deutsche Firmen die beste Balance in der Ära der mobilen Arbeit?
Zum Artikel...
Deutschland blockiert Asyl-Kompromiss in der EU
1 Std
Die anderen EU-Staaten verlieren langsam die Geduld mit Deutschland, weil die Bundesregierung einen Kompromiss in der Asylpolitik blockiert. Geben die Grünen nach?
Zum Artikel...
Italien plant höheres Defizit für 2024
2 Std
Die italienische Regierung plant Insidern zufolge, ihr Haushaltsdefizitziel für 2024 anzuheben. Das Defizitziel solle auf 4,1 Prozent bis 4,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erhöht werden,
Mehr▼
Inflation fällt auf tiefsten Stand seit Kriegsausbruch
2 Std
Die Inflationsrate in Deutschland ist nach Prognose von Ökonomen im September deutlich gefallen - auf den niedrigsten Stand seit Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine. Die
Mehr▼
Stimmung der Exporteure so schlecht wie zuletzt im Mai 2020
2 Std
Die Das Barometer für die Exporterwartungen fiel im September auf minus 11,3 Punkte, von minus 6,5 Punkten im August, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag zu seiner Unternehmensumfrage
Mehr▼