Deutsche Einfuhrpreise steigen so stark wie seit 41 Jahren nicht
26.11.2021 08:28
Der Preisauftrieb in Deutschland bleibt außergewöhnlich stark. Im Oktober stiegen die Preise von eingeführten Gütern zum Vorjahresmonat um 21,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Russisches Militär meldet Gefangennahme von Azovstal-Kämpfern
21
Das russische Militär hat nach eigenen Angaben seit Montag 265 ukrainische Kämpfer aus dem belagerten Stahlwerk Azovstal in Mariupol gefangen genommen. "In den vergangenen 24 Stunden haben 265
Mehr▼
Russland bestätigt zahlreiche Raketenangriffe auf Ukraine
16
Russlands Militär hat über zahlreiche Raketenangriffe auf verschiedene Landesteile der Ukraine berichtet. In der westukrainischen Region Lwiw seien mit Raketen des Typs Kalibr ukrainische
Mehr▼
Ölpreise legen am Dienstag etwas zu
13
Am Dienstagmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 115,03 US-Dollar. Das waren 79 Cent mehr als Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI stieg um 65 Cent auf 114,84
Mehr▼
Dax-Konzerne melden Rekordquartal, doch die Aussichten sind mies
7
Viele deutsche Börsenschwergewichte präsentierten zu Jahresbeginn Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. Doch die Aussichten haben sich deutlich eingetrübt.
Zum Artikel...
Impfpflicht weiter auf dem Tisch: Drei Bundesländer geben nicht auf
45 Min
Die Länder Baden-Württemberg, Hessen und Bayern dringen auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren.
Zum Artikel...