Russland reagiert gelassen auf Rückschlag für Nord Stream 2
17.11.2021 10:45
Russland reagiert gelassen auf regulatorische Verzögerungen für den Betrieb der Gas-Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland. Das Konsortium werde sich mit der Erfüllung der Auflagen beschäftigen
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
MÄRKTE: Anleger nervös - Warten auf Fed-Protokoll und Nvidia
5 Std
Im Vorfeld wichtiger Termine am Mittwochabend zeigten sich die US-Anleger nervös. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zur Eröffnung 0,2 Prozent schwächer bei 38.484 Punkten. Der breiter
Mehr▼
„Wir brauchen in Deutschland endlich einen Befreiungsschlag“
5 Std
Die Bundesregierung hat ihren Jahreswirtschaftsbericht veröffentlicht und dabei ihre Wachstumsprognose nach unten korrigiert: nämlich von ursprünglich 1,3 Prozent auf jetzt nur noch 0,2 Prozent. Die Wirtschaft sieht in den neuen Zahlen einen Weckruf. Es brauche jetzt dringend „einen Befreiungsschlag“.
Zum Artikel...
Digitaler Euro: EZB versucht, Banken zu beschwichtigen
6 Std
Der Bankensektor sieht im digitalen Euro eine Gefahr für sein Geschäftsmodell. Die EZB versucht diese Sorgen mit Gegenargumenten zu lindern. Unterdessen kursiert im Innenministerium ein brisantes Papier über die Funktionalität von Europas zukünftiger digitaler Zentralbankwährung.
Zum Artikel...
Cannabis-Freigabe nimmt nächste Hürde - Union: Historischer Fehler
8 Std
Die umstrittene Teil-Legalisierung von Cannabis in Deutschland hat die nächste Hürde genommen. Der federführende Gesundheitsausschuss billigte am Mittwoch die Gesetzespläne der Ampel-Koalition
Mehr▼
Raumgreifend: Der Bundestag dehnt sich weiter aus und wird immer teurer
9 Std
Das Bundesamt für Raumordnung und Bauwesen (BBR) hat den Architektenwettbewerb im sogenannten Luisenblock-Ost im Hauptstadt-Viertel entschieden. Das Band des Bundes erstreckt sich nun ostwärts in Richtung Bahnhof Friedrichstraße fort.
Zum Artikel...