Hacker fordern nach Cyberattacke in USA 70 Millionen Dollar Lösegeld
05.07.2021 10:35
Die mutmaßlich hinter dem Hackerangriff auf eine IT-Firma in den USA stehende Gruppe fordert ein Lösegeld von 70 Millionen Dollar. Dann sollten Daten wieder freigegeben werden, postete die Gruppe
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Bombardier reduziert Verlust und erhöht Umsatzprognose
33 Min
BOMBARDIER - Bangalore: Der kanadische Flugzeughersteller hat aufgrund steigender Nachfrage nach Privat- und Firmenjets seinen Quartalsverlust auf 137 Millionen Dollar von 248 Millionen Dollar im
Mehr▼
Bundeswehr unterstützt Anhalt-Bitterfeld nach Cyberangriff
34 Min
Nach dem Cyberangriff vor etwa einem Monat hat der Landkreis Anhalt-Bitterfeld Unterstützung von der Bundeswehr erhalten. Ein Mitarbeiter vom Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr stehe
Mehr▼
Russland und Belarus halten im September gemeinsames Manöver ab
45 Min
Russland und sein Nachbarland Belarus halten im kommenden Monat ein großangelegtes Militärmanöver über ihre Grenze hinweg ab.
Zum Artikel...
Zahl der Firmenpleiten fällt laut staatlich gefördertem Institut auf Rekordtief
3 Std
Trotz Corona-Krise ist die Zahl der Firmenpleiten einer Studie zufolge im Juli auf einen historischen Tiefstand gefallen, behauptet ein Institut, das hauptsächlich staatlich gefördert wird.
Zum Artikel...
Schwabs Cyber-Pandemie: Deutsche Unternehmen beklagen immense Schäden durch Cyber-Angriffe
3 Std
Es gibt kaum noch Unternehmen in Deutschland, die von Cyberattacken verschont bleiben. Das Weltwirtschaftsforum hatte im vergangenen Jahr eine Cyber-Pandemie angekündigt.
Zum Artikel...