Postbank verlangt Strafzinsen ab 25.000 Euro auf Tagesgeldkonto
02.06.2021 11:03
Die Postbank senkt die Freibeträge für Spareinlagen deutlich ab. Die Deutsche-Bank-Tochter verlangt ab dem 21. Juni bei neu abgeschlossenen Verträgen Verwahrentgelte ab einem Betrag von 50.000
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Verbraucher im Winterschlaf: Umsatz der Möbelhersteller bricht ein
4 Std
Bei der Anschaffung von Möbeln waren die Verbraucher 2023 sehr knauserig. Das Geschäft mit Wohnmöbeln lief deutlich schlechter als im Vorjahr. Die Branche blickt pessimistisch in die Zukunft, denn die Konsumzurückhaltung wird wohl noch länger anhalten.
Zum Artikel...
Rekordjahr für die Allianz
5 Std
Deutschlands größter Versicherungskonzern erwirtschaftete 2023 so hohe Gewinne wie noch nie. Vor allem die Gesundheitssparte überzeugt. Die Allianz-Aktie kann davon jedoch nicht profitieren.
Zum Artikel...
Verdi ruft Lufthansa-Bodenpersonal zu mehrtägigem Warnstreik auf
17 Std
Im Tarifkonflikt um das Lufthansa-Bodenpersonal hat die Gewerkschaft Verdi einen mehrtägigen Warnstreik ab Mittwoch angekündigt. Zum dreitägigen bundesweiten Ausstand bis Freitag aufgerufen seien
Mehr▼
Ist Bitcoin das bessere Gold?
18 Std
Dank der neuen ETFs fließen immer größere Summen in Bitcoin – neue Preisrekorde sind schon in Sicht. Gold bleibt dagegen trotz hoher Zinsen stabil, ist aber eben auch deutlich undynamischer als Bitcoin. Läuft das "digitale Gold“ dem physischen Gold als sicherer Hafen den Rang ab?
Zum Artikel...
Signa-Pleite: Sind 680 Millionen Euro Steuergelder für Galeria Karstadt Kaufhof futsch?
19 Std
Die Folgen der Pleite von Signa und des Immobilienimperiums rund um den österreichischen Investor Réne Benko zieht weitere Kreise. Offenbar sind nun 680 Millionen Euro, mit denen der kriselnde Kaufhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof 2020 vom deutschen Staat gestürzt wurde, verloren. Peinlich - und teuer!
Zum Artikel...