Risikowächter: EU-Länder sollen Insolvenzwelle verhindern
28.04.2021 17:25
Die Regierungen der EU-Länder sollten aus Sicht der europäischen Risikowächter einspringen, um eine Welle von Insolvenzen pandemiegeschwächter Unternehmen zu verhindern. Es obliege zwar den
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Ifo-Beschäftigungsbarometer auf niedrigstem Wert seit drei Jahren
7 Min
Unternehmen in Deutschland planen, immer weniger Personal einzustellen. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer sank im Februar auf den niedrigsten Wert seit drei Jahren. Es ging auf 94,9 Punkte zurück -
Mehr▼
GfK: Deutsche Verbraucher bleiben sparsam
24 Min
Sparen hat derzeit bei deutschen Verbrauchern oberste Priorität. Das ergab die neueste Erhebung der Marktforschungsinstitute GfK und NIM. Demnach hat sich die Verbraucherstimmung im Februar nur leicht aufgehellt. Aber eine gute Nachricht gibt es trotzdem!
Zum Artikel...
DAX-Rekordhoch: Neue historische Bestmarke für den deutschen Leitindex
1 Std
Nach zuletzt drei historischen Bestmarken des DAX in Folge ist die Rekordjagd am Dienstag nicht zu stoppen. Im frühen Handel notierten die Händler an der Frankfurter Börse ein neues DAX-Allzeithoch.
Zum Artikel...
Heizungsförderung: Anträge für den Heizungstausch nun bei KfW möglich
2 Std
Lange gab es über das Heizungsgesetz Streit - nun können Anträge auf Geld für den Heizungstausch gestellt werden. Wer allerdings seine Öl- oder Gasheizung weiternutzen will, kann dies
Mehr▼
Marktausblick: Rohstoffmärkte in ruhigem Fahrwasser – aber eine datenreiche Woche könnte für Bewegung sorgen
17 Std
Die Vielzahl bevorstehender Wirtschaftsdaten und Zentralbankreden lassen weitere Erkenntnisse bezüglich des kommenden Zinspfads erwarten. Noch zeigen sich die Märkte unbeeindruckt, doch besonders Gold könnte Rückschläge erleiden.
Zum Artikel...