Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland
03.03.2021 14:37
Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat am Mittwoch Griechenland erschüttert. Das Epizentrum lag nach Angaben des Athener Geodynamischen Instituts 20 Kilometer südlich der Ortschaft Elassona im
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Bundesbank: Leichtes Wirtschaftswachstum zu Jahresanfang erwartet
8 Min
Die Konjunktur in Deutschland hat sich nach Einschätzung der Bundesbank etwas aufgehellt. „Das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte im ersten Quartal leicht zugenommen haben“, hieß es im am
Mehr▼
Bosch verhandelt über Stellenabbau: Fokus auf Alternativen und Standortsicherung
25 Min
Bosch will massiv Stellen streichen, um im internationalen Wettbewerb nicht ins Hintertreffen zu geraten. Dagegen gingen zuletzt Tausende Beschäftigte auf die Straße. Nun kommt Bewegung in den Konflikt.
Zum Artikel...
Zwei Hisbollah-Mitglieder bei israelischem Angriff getötet
38 Min
Bei Angriffen im Südlibanon sind nach Angaben der israelischen Armee in der Nacht zu Donnerstag zwei Mitglieder der Hisbollah getötet worden. Das israelische Militär teilte mit, Terrorziele der
Mehr▼
Geldvermögen privater Haushalte hat einen neuen Höchststand erreicht
1 Std
Die gestiegenen Kurse an den Aktienmärkten und die erhöhten Sparzinsen haben zusammen dazu geführt, dass das Geldvermögen der deutschen Bevölkerung weiter angewachsen ist.
Zum Artikel...
SPD-Abgeordnete fordern neues Sondervermögen für Sicherheit
2 Std
Die Vorsitzenden der einflussreichen SPD-Landesgruppen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen/Bremen im Bundestag fordern ein neues Sondervermögen für die Stärkung der inneren und äußeren
Mehr▼