Santander streicht 4000 Jobs, schließt 1000 Filialen
13.11.2020 16:42
Die spanische Großbank Santander setzt in ihrem Heimatmarkt den Rotstift an. In Spanien sollen 4000 Jobs wegfallen und bis zu 1000 Filialen geschlossen werden, wie zwei mit der Angelegenheit
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Österreich und Dänemark wollen bei Corona mit Israel kooperieren
11 Min
Österreich und Dänemark wollen mit Israel eine enge Zusammenarbeit bei der Erforschung und Produktion von Impfstoffen sowie Medikamenten vereinbaren. Dazu werde er mit der dänischen
Mehr▼
Das Ringen um die wichtigste Region der Welt - Teil 1
1 Std
In Südostasien treffen geopolitische, wirtschaftliche und militärische Strategien von Amerikanern und Chinesen direkt aufeinander. Die Länder der Region tanzen den diplomatischen Tanz zwischen den Giganten nach eigenen Regeln.
Zum Artikel...
Großkonzerne verdrängen mit E-Autos und Vernetzung die kleinen Werkstätten
1 Std
Zu den Verlierern von E-Mobilität und Digitalisierung gehören auch die freien Werkstätten. Die Autohersteller und ihre Markenwerkstätten profitieren.
Zum Artikel...
Bundestagswahl 2021: Jetzt werden auch noch Kritiker von Briefwahlen als Verschwörungstheoretiker diffamiert
1 Std
Nun werden alle Menschen als Verschwörungstheoretiker diffamiert, die angesichts der anstehenden Bundestagswahl darauf hinweisen, dass Briefwahlen anfällig sind für Manipulationen. Dabei ist dieses Manipulations-Risiko erwiesen. Die Politik will offenbar umfassende Briefwahlen um jeden Preis – wie bei der US-Wahl 2020.
Zum Artikel...
Zwei Frauen führen ab jetzt die Linkspartei
2 Std
Die Linke zieht mit einer neuen, rein weiblichen Doppelspitze in die anstehende Bundestagswahl. Die hessische Landtagsfraktionschefin Janine Wissler und die thüringische Landeschefin Susanne
Mehr▼