Inflation im Euro-Raum fällt auf niedrigsten Stand seit 4 Jahren
30.10.2020 11:05
Die Verbraucherpreise fielen um 0,3 Prozent binnen Jahresfrist, wie die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag mitteilte. Das ist die niedrigste Rate seit vier Jahren. Hinter dem
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Grünes Licht für nachhaltigen Onlinehandel: EU drängt auf Umweltfreundlichkeit
5 Min
Shopping im Netz sollte nach Ansicht der belgischen EU-Ratspräsidentschaft umweltfreundlicher werden. Der Ratsvorsitz betonte am Freitag in Brüssel, dass der Onlinehandel nachhaltiger werden muss,
Mehr▼
Der Chefredakteur kommentiert: Kleiner Blackout - kein neuer Strom mehr in Oranienburg! Echt jetzt?
20 Min
Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch emotional diskutieren. An dieser Stelle lasse ich Sie jeden Freitag an meinem Standpunkt teilhaben - immer kritisch, selbstverständlich unabhängig, meist unbequem. Lesen Sie, was in dieser Woche auf meinem Schreibtisch lag!
Zum Artikel...
Sehnsuchtsort Mond – Wettlauf um Macht und Rohstoffe
3 Std
Forscher, Technologiefirmen und ganze Staaten streben nach neuen galaktischen Ufern. Der Mond lockt mit wertvollen Rohstoffen und dient zugleich als Testobjekt für künftige Weltraum-Missionen. Die großen Weltmächte positionieren sich in diesem Zukunftsmarkt, während Deutschland zumindest aus politischer Sicht bisher nur eine Nebenrolle spielt. Deutsche Unternehmen profitieren jedoch schon heute vom Mond-Hype.
Zum Artikel...
Forsa-Zahlen: Die Grünen unterliegen den Fliehkräften der Abwärtsspirale
3 Std
Und schon wieder eine Etage tiefer. Der Sog verstärkt sich und zieht die Partei Bündnis 90/Grüne immer weiter hinab in der Wählergunst. Jetzt hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa neue Zahlen vorgelegt. Demnach sind Baerbeck, Habeck, Paus & Co. auf den niedrigsten Stand seit 2018 zurückgefallen.
Zum Artikel...
Ölpreisschwankungen: Geopolitische Spannungen treiben den Markt
4 Std
Am Ölmarkt haben sich nach einem mutmaßlichen Angriff Israels auf den Iran starke Kursschwankungen gezeigt. Nach einem kräftigen Preissprung in der Nacht zum Freitag haben die Notierungen ihre
Mehr▼