Bundesregierung: Nawalny wurde wahrscheinlich vergiftet
24.08.2020 19:05
Die Bundesregierung fordert von Russland eine vollständige Aufklärung der Ereignisse rund um Oppositionspolitiker Alexej Nawalny. "Weil man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit von einem
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Sonderziehungsrechte: Kapitalspritze des IWF ist zum Scheitern verurteilt
25 Sek
Die Kapitalspritze des IWF in Form von Sonderziehungsrechten ist eine Mogelpackung. Denn die geplanten 650 Milliarden US-Dollar werden vor allem in die reichsten Länder der Welt fließen. Die ärmsten Länder erhalten etwa ein Prozent der Summe.
Zum Artikel...
Verzweifelte Italiener demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen
3 Std
Die zweite Woche in Folge geraten in Italien Demonstranten mit der Polizei aneinander. Etwa 200 Menschen aus dem ganzen Land wollten zum Büro des Ministerpräsidenten Mario Draghi, um ihren Unmut
Mehr▼
CSU-Chef Söder will Laschet Kanzlerkandidatur nicht überlassen
4 Std
CSU-Chef Markus Söder ist nicht bereit, auf die Unions-Kanzlerkandidatur zu verzichten. Nach dem breiten Votum der CDU-Spitzen für Parteichef Armin Laschet stellte sich das CSU-Präsidium am
Mehr▼
Fraunhofer nimmt ersten IBM-Quantencomputer außerhalb der USA in Betrieb
4 Std
Die Entwicklung einer Infrastruktur für Quanten-Computer kommt in Deutschland langsam voran.
Zum Artikel...
Ausweg aus der Krise durch alternative Bezahlplattform (Werbung)
4 Std
Das Vertrauen in die Banken und die Politik schwindet zusehends. Die aktuell schwierige wirtschaftliche Lage, welche aufgrund der Covid-19 Pandemie und der dadurch getroffenen Massnahmen eingetreten ist, kann im Vergleich zu vorausgegangenen Krisen als tiefere, breitere und nachhaltigere Krise eingestuft werden.
Zum Artikel...