Aufzughersteller Schindler streicht 2000 Stellen
24.07.2020 09:20
Der Schweizer Aufzughersteller streicht in den kommenden zwei Jahren weltweit rund 2000 von insgesamt 65.000 Stellen. Mit dem Abbau wolle das Unternehmen angesichts Auswirkungen der Corona-Krise auf
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Spekulation auf raschere Zinserhöhungen treiben Euro
35
Die Möglichkeit rascherer Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) veranlasst Anleger zum Kauf von Euro. Die Gemeinschaftswährung verteuert sich um ein knappes Prozent auf 1,0527 Dollar.
Mehr▼
US-Justizministerium: Allianz-Fondsmanager haben Anleger betrogen
31
Nach Ansicht des US-Justizministeriums haben Hedgefonds-Manager einer Allianz-Tochter die Entwicklung der Fonds über Jahre hinweg manipuliert.
Zum Artikel...
Fabrik von deutschem Unternehmen im Donbass von Rakete getroffen
15
Ein Werk des deutschen Baustoff-Unternehmens Knauf wird bei einem Angriff beschädigt. Eine Rakete habe das Plattenwerk in der Stadt Soledar im Donbass getroffen und in Brand gesetzt, erklärt das
Mehr▼
Ärzte-Zeitung ruft zur Bewertung Lauterbachs auf: Resultat ist Schulnote 6
12
Die Leser der Ärzte-Zeitung haben eine eindeutige Meinung von Gesundheitsminister Lauterbach.
Zum Artikel...
Windräder: Söder warnt Habeck vor Wortbruch bei Abstandsregeln
10
Der bayerische Ministerpräsident warnt den Wirtschaftsminister, die vereinbarten Abstandsregeln für Windräder zu kippen.
Zum Artikel...