Deutsche Bank schreibt nach Zinszahlungen doch erhebliche Verluste
29.04.2020 09:14
Die Deutsche Bank ist im ersten Quartal unter dem Strich in der Verlustzone stecken geblieben. Nach Abzug von Zinszahlungen für Nachranganleihen erwirtschaftete Deutschlands größtes Geldhaus ein
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Russisches Militär meldet Gefangennahme von Azovstal-Kämpfern
1 Std
Das russische Militär hat nach eigenen Angaben seit Montag 265 ukrainische Kämpfer aus dem belagerten Stahlwerk Azovstal in Mariupol gefangen genommen. "In den vergangenen 24 Stunden haben 265
Mehr▼
Russland bestätigt zahlreiche Raketenangriffe auf Ukraine
1 Std
Russlands Militär hat über zahlreiche Raketenangriffe auf verschiedene Landesteile der Ukraine berichtet. In der westukrainischen Region Lwiw seien mit Raketen des Typs Kalibr ukrainische
Mehr▼
Ölpreise legen am Dienstag etwas zu
1 Std
Am Dienstagmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 115,03 US-Dollar. Das waren 79 Cent mehr als Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI stieg um 65 Cent auf 114,84
Mehr▼
Dax-Konzerne melden Rekordquartal, doch die Aussichten sind mies
1 Std
Viele deutsche Börsenschwergewichte präsentierten zu Jahresbeginn Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. Doch die Aussichten haben sich deutlich eingetrübt.
Zum Artikel...
Impfpflicht weiter auf dem Tisch: Drei Bundesländer geben nicht auf
2 Std
Die Länder Baden-Württemberg, Hessen und Bayern dringen auf einen Neuanlauf im Bundestag für eine Impfpflicht ab 60 Jahren.
Zum Artikel...