Deutsche Bank schreibt nach Zinszahlungen doch erhebliche Verluste
29.04.2020 09:14
Die Deutsche Bank ist im ersten Quartal unter dem Strich in der Verlustzone stecken geblieben. Nach Abzug von Zinszahlungen für Nachranganleihen erwirtschaftete Deutschlands größtes Geldhaus ein
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Eilmeldung: Erste EU-Anleihen mit Rekordnachfrage - Gebote für 233 Milliarden
55 Min
Die Europäische Union ist mit ihren beiden ersten Anleihen zur Finanzierung der Corona-Hilfen auf ein Rekord-Interesse bei Investoren gestoßen. Die Papiere mit einem Volumen von zusammen 17
Mehr▼
Milliardenverlust bei Lufthansa auch im dritten Quartal
57 Min
Die Corona-Krise hat bei der Lufthansa auch im dritten Quartal zu einem milliardenschweren Verlust geführt. Von Juli bis September sei ein bereinigter Betriebsverlust (Ebit) von 1,26 Milliarden Euro
Mehr▼
Virtuelle Hauptversammlungen: Vielen Aktionären wird das Rederecht bis Ende 2021 entzogen
1 Std
Bis Ende des kommenden Jahres können Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften komplett virtuell abgehalten werden. Viele Unternehmen wollen schon jetzt gar nicht mehr zur Präsenzveranstaltung zurück - Aktionärsvertreter sind sauer.
Zum Artikel...
Bundesregierung gibt 100 Millionen für kriselnde Sahel-Region
1 Std
Deutschland beteiligt sich in diesem und den nächsten Jahren mit insgesamt 100 Millionen Euro am Kampf gegen die humanitäre Krise in der Sahel-Region. Das gab Bundesaußenminister Heiko Maas am
Mehr▼
Insider - USA planen Kartellverfahren gegen Google
2 Std
Dem Tech-Konzern Google droht einem Insider zufolge neuer Ärger mit den Justizbehörden in den USA. Das Justizministerium werde voraussichtlich noch am Dienstag ein Kartellverfahren gegen Google
Mehr▼