Grundschüler der 4. Klasse dürfen im Norden wieder in die Schule
28.04.2020 14:46
Schleswig-Holstein öffnet in der Corona-Krise im Mai die Schulen in kleinen Schritten wieder für mehr Schüler. Dies betrifft zunächst vom 6. Mai an einzelne Jahrgänge an Grundschulen und
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Republikaner nominieren Trump offiziell für die Präsidentschaftswahlen
7 Min
Die Republikaner haben Donald Trump offiziell als ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen nominiert. Trump erreichte beim Parteitag in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin wie erwartet die notwendige Mehrheit der Delegiertenstimmen.
Zum Artikel...
Ehegattensplitting: Paus fordert das Ende, Lindner-Ressort widerspricht
4 Std
Mit der geplanten Reform der Steuerklassen bereitet die Bundesregierung laut Familienministerin Lisa Paus das Ende des Ehegattensplittings vor. "Der Abschied vom Ehegattensplitting ist überfällig", betonte die Grünen-Politikerin in einem Interview.
Zum Artikel...
DWN-Marktausblick: Attentat auf Donald Trump folgenlos – reguläre Wirtschaftsdaten bestimmen das Geschehen
4 Std
Auf den Anschlag auf US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump reagieren die Finanz- und Rohstoffmärkte gelassen. Inflationsdaten bleiben die maßgeblichen Preistreiber. Für Trump hingegen dürften sich nach dem Attentat die Chancen auf eine zweite Amtszeit als US-Präsident vergrößert haben - und damit vielleicht auch auf eine Aufwärtsrallye an der Wall Street.
Zum Artikel...
Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung: Vorbereitung auf möglichen Wahlsieg Trumps
1 Std
Deutschland sei nicht auf eine mögliche zweite US-Präsidentschaft Trumps vorbereitet, beklagen vor allem Unionspolitiker. Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung widerspricht dieser
Mehr▼
Ulrich Schneider zum umstrittenen Bürgergeld: „Ohne Barmherzigkeit kann Solidarität sehr hart werden.“
6 Std
In der Öffentlichkeit wird über das Bürgergeld immer häufiger diskutiert. In Zeiten von Wirtschaftskrise und Aufrüstung erscheint es vielen zu teuer. Zu Recht oder zu Unrecht? Darüber sprachen die Deutschen Wirtschaftsnachrichten mit Ulrich Schneider, dem langjährigen Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.
Zum Artikel...