Geschäfte in Tschechien wieder geöffnet, Skoda startet Produktion
27.04.2020 14:09
Im Zuge der Lockerung der Corona-Maßnahmen haben seit Montag in Tschechien fast alle Geschäfte wieder geöffnet. Ausgenommen sind nur Megaläden mit mehr als 2500 Quadratmetern und Einkaufszentren
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Rentenerhöhung: Endlich mehr Geld trotz anhaltender Inflation
4 Std
Die Renten in Deutschland steigen ab dem 1. Juli um 4,57 Prozent, gleich für Ost und West. Ursache sind ein stabiler Arbeitsmarkt und gute Lohnabschlüsse, die zu höheren Löhnen und damit höheren Renten führen.
Zum Artikel...
Elementarschadenpflichtversicherung: Bundesländer drängen auf Gesetzesinitiative
4 Std
Die Länder erhöhen den Druck zur Einführung einer obligatorischen Versicherung gegen Elementarschäden für Gebäude, unter Verweis auf jüngste Extremwetterereignisse und Hochwasserschäden.
Zum Artikel...
EZB-Zinssenkung 2024: Beginn einer neuen Ära?
7 Std
Wie Bundesbankpräsident Joachim Nagel im April andeutete: Die Europäische Zentralbank hat überraschend den Leitzins gesenkt. Diese Entscheidung könnte den Immobilienmarkt, die Inflation und die europäische Wirtschaft stark beeinflussen. Die Meinungen von Experten sind gespalten – was bringt die Zukunft?
Zum Artikel...
Russlands Milliarden: Der fehlende Schlüssel zur ukrainischen Rettung
9 Std
Wenn die Ukraine Russland besiegen und sich nach dem Krieg wieder aufbauen will, dann wird sie enorme Summen benötigen, die wahrscheinlich über das hinausgehen, was westliche Wähler und Politiker bereit oder in der Lage sind, zur Verfügung zu stellen.
Zum Artikel...
Liebe Eltern: Bitte ausziehen, ich brauche dringend eure Wohnung!
11 Std
Franziska Hauser lebt als Autorin in Berlin. Mit dem Roman „Die Gewitterschwimmerin“ war sie 2018 unter den Aspiranten für den Deutschen Buchpreis. Jetzt hat sie für Furore mit Bekenntnissen der anderen Art gesorgt: Sie will ihre Wohnung in Pankow zugunsten ihrer Tochter aufgeben. Das sehr persönliche Plädoyer zur aktuellen Wohnungsnot im Lande sollten Kanzler und Bundesbauministerin ganz dringend zur Kenntnis nehmen, finden die DWN. Gute Nacht Deutschland, wenn das zum Trend wird!
Zum Artikel...