Softbank will Anteil an strauchelndem WeWork-Konzern nicht ausbauen
02.04.2020 10:54
Der taumelnde US-Bürovermittler WeWork muss ohne eine dringend benötigte Finanzspritze seines Geldgebers Softbank auskommen. Der japanische Technologieinvestor teilte am Donnerstag mit, seine
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Krieg in Nahost: Bidens Friedensplan erhält Unterstützung von den G7
3 Min
Im Bemühen, einen Weg aus dem Gaza-Krieg zwischen Israel und der islamistischen Hamas zu finden, hat sich auch die G7-Gruppe der führenden demokratischen Industrienationen hinter dem von US-Präsident Joe Biden vorgestellten Nahost-Friedensplan gestellt. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) äußerte sich am Donnerstag am Rande des Gipfeltreffens der G7-Staaten in Italien dazu.
Zum Artikel...
Studie zeigt: Nachfrage nach neuen Wohnungen steigt an
46 Min
Für Menschen auf Wohnungssuche wird die Situation nach einer Studie immer schwieriger. „Das Wohnungsbauproblem ist immens“, sagte der Immobilienmarktexperte des Instituts der deutschen
Mehr▼
Dax verzeichnet weiterhin Verluste
30 Min
Für den deutschen Aktienmarkt ging es am Freitag weiter abwärts. Der Dax notierte rund eine Stunde nach Eröffnung 0,45 Prozent tiefer bei 18 179,75 Punkten. Damit steuert der Leitindex auf ein
Mehr▼
Ostseerat in Finnland: Baerbock fordert Einheit gegen Russlands Nadelstiche
2 Std
Russland strebt durch gezielte Provokationen wie Sabotage, GPS-Störungen und die Verbreitung von Desinformation im Ostseeraum an, Verunsicherung zu erzeugen. In Finnland versammeln sich die demokratischen Anrainerstaaten des Meeres, um gemeinsame Maßnahmen zu erörtern.
Zum Artikel...
Ölpreise fallen leicht nach wöchentlichen Gewinnen
1 Std
Die Ölpreise haben am Freitagmorgen nachgegeben. In der laufenden Woche zeichnen sich aber Gewinne ab. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 82,40
Mehr▼