Devisen: Euro kaum bewegt bei Viermonatstief
10.02.2020 13:41
Der Euro hat sich am Montag so gut wie nicht von der Stelle bewegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0950 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Von seinem am Freitag
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Bundesbank-Vorstand: Europa hat bei Digitalgeld-Projekt die Nase vorn
23 Min
Laut Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling hat Europa bei der Einführung einer digitalen Währung einen Vorsprung vor China und den USA. Alle wichtigen Entscheidungen seien getroffen worden, jetzt beginne die Vorbereitungsphase.
Zum Artikel...
Digitaler Euro: Rechtsrahmen steht noch in diesem Monat
45 Min
Die Einführung eines digitalen Euro nimmt immer mehr an Fahrt auf. Dabei will die Europäische Kommission noch in diesem Monat Vorschläge für den Rechtsrahmen zur Einführung des Digitalen Euros machen.
Zum Artikel...
Dublin-Abkommen vor dem Aus: EU plant verschärfte Regeln für Asylbewerber
4 Std
Am Donnerstag sollen die EU-Innenminister in der Frage der strittigen Reform des EU-Asylsystems zusammenkommen. Noch kurz vor den möglicherweise entscheidenden Beratungen liegen die Positionen weit auseinander – auch innerhalb der Ampel-Koalition.
Zum Artikel...
Tchibo will laut Medienbericht 300 Stellen streichen
5 Std
Der Kaffeeröster und Handelskonzern Tchibo will einem Medienbericht zufolge beim Personal in der Hamburger Verwaltung den Rotstift ansetzen. Bis Ende des Jahres sollen etwa 300 Stellen gestrichen
Mehr▼
„Air Defender 2023“: Nato startet größtes Luft-Manöver seiner Geschichte
5 Std
Das westliche Militärbündnis startet das größte Luftmanöver seiner Geschichte. Deutschland fällt dabei eine Schlüsselrolle zu.
Zum Artikel...