Abgang von Chef schickt Credit Suisse auf Talfahrt
07.02.2020 10:04
Der angekündigte Führungswechsel bei der Credit Suisse stößt bei Anlegern auf wenig Gegenliebe. Die Aktien des Schweizer Bankhauses fielen am Freitag um bis zu 5,1 Prozent und steuerten auf den
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Kubin versus Harry Dent: DWN-Börsenexperte glaubt nicht an baldigen Crash
15 Std
DWN-Börsenexperte Andreas Kubin erteilt der Crash-Prognose des berühmten amerikanischen Anlage-Beraters Harry Dent eine deutliche Absage.
Zum Artikel...
Altkanzler Schröder wirft Ukraine „Säbelrasseln“ vor
16 Std
Das hat der SPD gerade noch gefehlt: Während die Partei mit dem Vorwurf der Unzuverlässigkeit in der Ukraine-Krise zu kämpfen hat, meldet sich Altkanzler und Putin-Freund Schröder zu Wort. Er äußert Verständnis für Moskau und greift stattdessen Kiew und Baerbock an.
Zum Artikel...
Silber richtig kaufen – und was Sie sonst noch über dieses Edelmetall wissen sollten
17 Std
Silber ist ein Gewinner der Corona-Krise. Der Preis ist seit März 2020 um über 20 Prozent gestiegen. Doch zuletzt performte das Edelmetall schwach. Lohnt sich der Kauf noch – und was sollten Anleger beachten?
Zum Artikel...
US-Bürger haben Konsum eingeschränkt: Inflation nagt an Kaufkraft
17 Std
Angesichts der hohen Inflation in den USA halten die Verbraucher ihr Geld zusammen.
Zum Artikel...
Bundesregierung: Russland erfüllt Verträge zu Gaslieferungen
18 Std
Russland erfüllt die Verträge zu Gaslieferungen nach Deutschland laut Bundesregierung bislang vollumfänglich.
Zum Artikel...