Abgang von Chef schickt Credit Suisse auf Talfahrt
07.02.2020 10:04
Der angekündigte Führungswechsel bei der Credit Suisse stößt bei Anlegern auf wenig Gegenliebe. Die Aktien des Schweizer Bankhauses fielen am Freitag um bis zu 5,1 Prozent und steuerten auf den
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
FDP verlangt Wirtschaftswende: SPD über Vorstoß Lindners empört
7 Min
FDP-Chef Christian Lindner hat am Wochenende ein Papier seiner Partei mit Forderungen zur Verbesserung der Wirtschaftslage vorgelegt. In der Ampel ist das Papier wie eine Bombe eingeschlagen. Die Partei des Kanzlers zeigt sich aufgebracht. Steht ein Koalitionsbruch für den Sommer bevor?
Zum Artikel...
Traditionelle Hannover Messe beginnt mit Kanzlerrundgang
30 Min
In Hannover hat wieder einmal die traditionelles Messe für Maschinenbau und Elektrotechnik begonnen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPd) eröffnete die Hannover-Messe. Partnerland in diesem Jahr ist Norwegen.
Zum Artikel...
Weltweite Militärausgaben durch Ukraine-Krieg auf Höchststand
48 Min
Immer mehr Geld wird für das Militär ausgegeben und das weltweit - Forscher sehen dafür erkennbare Gründe.
Zum Artikel...
Nahost-Eskalation und Zinserhöhungen: Lage an den Börsen trübt sich ein
1 Std
Anlegerängste vor Nahost-Eskalation und Zinserhöhungen in den USA haben Europas wichtigste Aktienmärkte vergangene Woche ins Minus gedrückt. Ein Überblick vor dem Start in die neue Handelswoche.
Zum Artikel...
Draghis gefährliche Vision: 500-Milliarden-Euro zur Neugestaltung Europas
2 Std
Der ehemalige EZB-Chef Mario Draghi hat eine klare Vision: Das Investitionsvolumen innerhalb Europas soll radikal erhöht werden. Ein Vorschlag mit deutlichen Risiken – auch für Steuerzahler – der die Souveränität der Mitgliedstaaten weiter beschneiden könnte. Was steht auf dem Spiel?
Zum Artikel...