Volkswagen muss 80 Millionen Euro Strafe in Australien zahlen
20.12.2019 11:43
Volkswagen ist in Australien wegen des Dieselskandals zu einer Strafzahlung von umgerechnet fast 80 Millionen Euro verurteilt worden - deutlich mehr, als der Konzern ursprünglich zahlen sollte. Die
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Rechtsextreme nutzen vor allem Immobilien im Osten
2 Min
Rechtsextreme nutzen vor allem Immobilien in den ostdeutschen Bundesländern. Das teilte das Innenministerium Sachsen-Anhalt mit. Es bezog sich dabei auf Zahlen vom Verfassungsschutzverbund von
Mehr▼
Weniger Fertighäuser gebaut
9 Min
Die Flaute am Bau trifft auch Anbieter von Fertighäusern. Der Rückgang fiel im vergangenen Jahr allerdings geringer aus als bei konventionellen Neubauten, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.
Mehr▼
Urlaub im Ausland: Große Preisunterschiede bei Hotels und Restaurants
10 Min
Urlaub in Südeuropa kann viel günstiger sein! Sparen Sie bis zu 55 Prozent bei Hotels und Restaurants im Vergleich zu Deutschland. Erfahren Sie, in welchen Ländern Urlauber aktuell mehr sparen können.
Zum Artikel...
BYD greift mit Plug-in-Hybriden den europäischen Markt an – Was bedeutet das für die Konkurrenz?
25 Min
Deutschland, das Autoland, bereit den Chinesen Kopfschmerzen, denn der Elektroautomarkt läuft nicht wie erwünscht für die Autohersteller. Insbesondere beim führenden chinesischen Hersteller BYD haben die rückläufigen Verkaufszahlen zu einer veränderten Strategie geführt.
Zum Artikel...
Rückkehr zur Wehrpflicht nicht durchsetzbar: Pistorius verzweifelt an Ampel-Koalition
2 Std
Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) hat lange überlegt, wie er Regierung und Bundestag von der Rückkehr zur Wehrpflicht überzeugen kann. Schweden als Modell? Nun kommt nur ein Fragebogen. Mehr ist nicht drin bis zur Wahl 2025.
Zum Artikel...