BASF: Umsatz geht im dritten Quartal zurück
24.10.2019 09:10
Die schwache Konjunktur macht dem Chemiekonzern BASF weiterhin zu schaffen. Im dritten Quartal ging der Umsatz im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 15,23 Milliarden Euro zurück. Für den Rückgang
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Wahlrechtsreform der Ampel - scharfe Kritik von Klägern
10 Min
Die Wahlrechtsreform der Ampel-Koalition steht auf dem Prüfstand des Bundesverfassungsgerichts und ist am Dienstag in Karlsruhe von den Klägern scharf attackiert worden. Das Gesetz mit seinen
Mehr▼
20 Jahre EU-Osterweiterung: Wie osteuropäische Arbeitskräfte Deutschland unterstützen
45 Min
Zwei Jahrzehnte nach der EU-Osterweiterung haben osteuropäische Arbeitskräfte wesentlich dazu beigetragen, Engpässe im deutschen Arbeitsmarkt zu schließen. Wie steht es um deren Integration und welche Herausforderungen ergeben sich?
Zum Artikel...
Der DWN-Marktreport: Spannung und Entspannung – Geopolitik sorgt für Bewegung bei Aktien und Rohstoffen
1 Std
Die hochexplosive Lage im Nahen Osten sorgte für reichlich Volatilität an den internationalen Finanz- und Rohstoffmärkten. Nun scheint sich die Lage zu beruhigen, wodurch die typischen Wirtschaftsthemen wieder in den Fokus geraten. Kupfer profitiert von verschiedenen Faktoren.
Zum Artikel...
Unternehmensstimmung in Eurozone steigt auf höchsten Stand seit knapp einem Jahr
1 Std
Die Stimmung in den Unternehmen der Eurozone hellt sich weiter auf. Im April stieg der von S&P Global ermittelte Einkaufsmanagerindex um 1,1 Punkte auf 51,4 Zähler, wie S&P am Dienstag in
Mehr▼
Neue Spionagevorwürfe "äußerst schwerwiegend" - Faeser
2 Std
Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat die neuen Spionagevorwürfe gegen den Mitarbeiter eines EU-Abgeordneten als "äußerst schwerwiegend" bezeichnet. „Wenn sich bestätigt, dass aus dem
Mehr▼