Mehrheit der Mittelständler sieht ungeregeltem Brexit gelassen entgegen
11.10.2019 06:16
Rund 60 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen mit maximal 500 Millionen Euro Umsatz im Jahr befürchten keine negativen Folgen für ihre Geschäfte im Falle eines Austritts der Briten ohne
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Schlappe für die USA: Putin reist zu G20-Gipfel nach Bali
14 Min
Russlands Präsident Putin wird nach Bali zum G20-Gipfel reisen. Damit sind Forderungen der USA, den Kremlchef von dem Treffen auszuschließen, gescheitert.
Zum Artikel...
Lockdowns in China lassen Gewinn von Xiaomi einbrechen
24 Min
Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang von 67 Prozent auf 2,08 Milliarden Yuan (rund 0,3 Milliarden Euro) verzeichnet und damit die Markterwartungen
Mehr▼
Kubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2, FDP distanziert sich
49 Min
Führende Politiker der FDP haben den Parteivize Kubicki teils scharf kritisiert, nachdem dieser die Öffnung der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 gefordert hat.
Zum Artikel...
USA geben acht gebrauchte Militärhubschrauber an Tschechien ab
1 Std
Den Deal habe sie bereits im April bei ihrem Besuch in Washington vereinbart, sagte die tschechische Verteidigungsministerin Jana Cernochova am Donnerstagabend. Die US-Botschaft in Prag bestätigte
Mehr▼
Cyber-Sicherheit: Privatsphäre und Schutz gehen jeden an (Werbung)
1 Std
Der Krieg in der Ukraine hat das Thema Cyber-Sicherheit wieder auf die Agenda der politischen Verantwortlichen gebracht. Die Sorge ist groß, dass Wladimir Putin auch auf diesem Gebiet aktiv wird. Doch: Unternehmen wie Privatpersonen können selbst viel für den eigenen Schutz tun.
Zum Artikel...