Offenbar türkischer Frachter in ukrainischem Hafen von Rakete getroffen
25.01.2023 17:10
Ein türkischer Frachter im ukrainischen Hafen von Cherson ist offenbar von einer Rakete getroffen worden. Der Einschlag in die Brücke der "Tuzla" sei am Dienstag erfolgt, erklärt die
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Frauenquote: Mehr Frauen führen Deutschlands Topunternehmen
9 Std
Bei den 40 börsennotierten DAX-Firmen stehen immer mehr Frauen im Top-Management. Doch in bestimmten Branchen geht der Wandel nur langsam voran.
Zum Artikel...
Gewerbe-Immobilienmärkte stehen vor einer massiven Schuldenspirale
9 Std
Der weltweite Immobilieneinbruch hat den Sektor für Gewerbeimmobilien getroffen. Der Rückgang bei Transaktionen wird wirtschaftliche Auswirkungen haben und bedeutet ein Risiko für viele Arbeitsplätze.
Zum Artikel...
Schuldenfalle: US-Bürger kämpfen mit der Zahlung ihrer Autokredite
9 Std
Die Nachwehen der Inflation setzen den Bürgern in Amerika weiter zu. Immer mehr von ihnen können ihre Autokredite nicht mehr zahlen. Joe Biden wirbt derweil weiter mit dem Zustand der Wirtschaft und versucht von den Problemen der Bürger abzulenken.
Zum Artikel...
Nach Krisenjahr: Steht der Kryptomarkt 2023 vor der Gesundung?
9 Std
Im Jahr 2022 gab es auch Fortschritte und Erfolgsmeldungen in der Kryptobranche. Doch das wurde durch Skandale wie den um die Kryptobörse FTX und weitere überschattet. 2023 könnten Kryptowährungen ein Comeback bei den Anlegern erleben.
Zum Artikel...
Putins Generalstabschef: Russland kämpft in Ukraine gegen den „kollektiven Westen“
9 Std
Russlands Generalstabschef gibt Einblicke in den neuen Armeeplan des Kreml. Neben dem Umbau des Militärs geht es dabei um mögliche Bedrohungen. Demnach sieht Russlands Generalstab sich in der Ukraine im Krieg „mit dem kollektiven Westen“.
Zum Artikel...