Goldpreis hält sich über 1.900 Dollar trotz Dollar-Stärke
17.01.2023 09:24
Der stärkere Dollar setzt dem Goldpreis zu. Das Edelmetall verbilligt sich um 0,5 Prozent auf 1908 Dollar je Feinunze. Die Aufwertung der US-Währung macht Rohstoffen zu schaffen, weil diese dadurch
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Deutschland verspricht auf UN-Klimakonferenz Millionenbeträge
12 Std
Die Weltklimakonferenz in Dubai hat gleich zu Beginn einen wegweisenden Beschluss zugunsten armer Staaten gefasst. Das Plenum einigte sich darauf, wie der Fonds zum Ausgleich von Klimaschäden in
Mehr▼
EU-Kommission fordert Europäisierung der Rüstungsbeschaffung
12 Std
Komissionspräsidentin von der Leyen will die Rüstungspolitik der EU stärker gemeinschaftlich aufbauen. Die Forderungen finden auch vor dem Hintergrund der massiven Nachfrage der Ukraine statt.
Zum Artikel...
Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe steigt
14 Std
Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in den USA zuletzt gestiegen. In der vorigen Woche stellten 218.000 Amerikaner einen Antrag auf staatliche Stütze, wie das US-Arbeitsministerium
Mehr▼
Machtkampf bei Thyssenkrupp: Arbeitnehmer kritisieren Wahl neuer Vorstände scharf
14 Std
Die Anteilseigner von Thyssenkrupp haben eine Erweiterung des Vorstandes gegen den Willen der Arbeitnehmervertreter durchgesetzt. Diese reagieren mit scharfer Kritik.
Zum Artikel...
Thailand plant neue Route im Welthandel: Welche Rolle kann die deutsche Wirtschaft spielen?
16 Std
Thailand will eine Handelsroute zwischen Pazifischem und Indischem Ozean bauen. Kann die deutsche Wirtschaft eine Rolle bei dem Projekt spielen?
Zum Artikel...