Insolventes Fintech-Start-up Nuri stellt im Dezember Betrieb ein
18.10.2022 16:58
Die insolvente Internet-Bank Nuri stellt zum 18. Dezember den Betrieb ein. Die rund 200 000 Kundinnen und Kunden des Berliner Start-ups seien an diesem Dienstag informiert und gebeten worden, bis
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Lagarde: „Höhepunkt der Inflation noch nicht erreicht“
18 Min
EZB-Präsidentin Christine Lagarde sieht den Zenit der Inflation noch nicht überschritten. Die EZB plane daher weitere Zinssenkungen. In Deutschland ist die Inflation dagegen leicht zurückgegangen.
Zum Artikel...
Umfrage: Inflation und Energiekrise lösen Zukunftsängste aus
2 Std
Steigende Preise für Lebensmittel und Energie führen zu Zukunftsängsten in der mittleren Generation. Nur 14 Prozent der Befragten hat Vertrauen in die Gegenmaßnahmen der Politik.
Zum Artikel...
Studie: Deutsche Unternehmen verlagern ihr Geschäft zunehmend ins Ausland
4 Std
Der Wirtschaftsstandort Deutschland wird für Unternehmen immer unattraktiver, wie eine Studie belegt. Schon vor Anstieg der Energiepreise wanderten massenhaft Firmen aus Kostengründen ins Ausland. Der Industrieverband warnt: „Unser Geschäftsmodell steht enorm unter Stress“.
Zum Artikel...
China: Regierung geht mit massiver Polizeipräsenz gegen Proteste vor
5 Std
Chinas Staatsgewalt reagiert auf die größten Protestwelle seit Jahrzehnten mit einer Machtdemonstration. Die Demonstranten fordern seit Tagen ein Ende der rigorosen Null-Covid-Politik.
Zum Artikel...
Deutschland und Katar schließen Gasabkommen ab
6 Std
Das Emirat Katar und Deutschland haben sich nach langem Ringen auf ein Abkommen zur Lieferung von Flüssiggas geeinigt. Die Lieferungen sollen jedoch erst ab 2026 beginnen und werden von einem US-Konzern abgewickelt.
Zum Artikel...