Schwaches Online-Geschäft: Einzelhandel im Euro-Raum mit Umsatzminus
06.10.2022 11:07
Der Einzelhandel in der Euro-Zone hat angesichts der Energiekrise und hohen Inflation im August erneut ein Umsatzminus eingefahren. Zum Vormonat gingen die Einnahmen preisbereinigt um 0,3 Prozent
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Umfrage: Inflation und Energiekrise lösen Zukunftsängste aus
53 Min
Steigende Preise für Lebensmittel und Energie führen zu Zukunftsängsten in der mittleren Generation. Nur 14 Prozent der Befragten hat Vertrauen in die Gegenmaßnahmen der Politik.
Zum Artikel...
Studie: Deutsche Unternehmen verlagern ihr Geschäft zunehmend ins Ausland
3 Std
Der Wirtschaftsstandort Deutschland wird für Unternehmen immer unattraktiver, wie eine Studie belegt. Schon vor Anstieg der Energiepreise wanderten massenhaft Firmen aus Kostengründen ins Ausland. Der Industrieverband warnt: „Unser Geschäftsmodell steht enorm unter Stress“.
Zum Artikel...
China: Regierung geht mit massiver Polizeipräsenz gegen Proteste vor
4 Std
Chinas Staatsgewalt reagiert auf die größten Protestwelle seit Jahrzehnten mit einer Machtdemonstration. Die Demonstranten fordern seit Tagen ein Ende der rigorosen Null-Covid-Politik.
Zum Artikel...
Deutschland und Katar schließen Gasabkommen ab
5 Std
Das Emirat Katar und Deutschland haben sich nach langem Ringen auf ein Abkommen zur Lieferung von Flüssiggas geeinigt. Die Lieferungen sollen jedoch erst ab 2026 beginnen und werden von einem US-Konzern abgewickelt.
Zum Artikel...
Pakistanische Taliban kündigen Ende der Waffenruhe an
22 Std
In Pakistan haben die militant-islamistischen Taliban eine Waffenruhe mit der Regierung für beendet erklärt und ihre Kämpfer zu Anschlägen im ganzen Land aufgerufen. Als Begründung gaben sie am
Mehr▼