Opec+ will Öl-Fördermenge kürzen, um Preisrückgang umzukehren
02.10.2022 22:15
Nach den Ölpreis-Rückgängen wollen das Exportkartell Opec und seine Verbündeten Insidern zufolge die Fördermengen kürzen. Auf dem Treffen am 5. Oktober in Wien wolle die Opec+ eine Reduzierung
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Sparkurs: Berliner Start-Up Infarm entlässt Hälfte der Belegschaft
22 Min
Beim Start-Up Infarm müssen aus Rentabilitätsgründen die Hälfte der Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Zudem werden die Aktivitäten in drei Ländern zurückgefahren.
Zum Artikel...
Steuererhöhung durch die Hintertür: Finanzausschuss einigt sich auf Jahressteuergesetz
1 Std
Der Finanzausschuss hat das Jahressteuergesetz 2022 beschlossen. Neben Entlastungen für Arbeitnehmer ist darin auch eine Übergewinnsteuer für Mineralölkonzerne sowie eine Erhöhung der Erbschaftssteuer enthalten.
Zum Artikel...
Energiepreisbremse: Verband warnt vor Wettbewerbsverzerrung
3 Std
Die Verband der Tiefkühlwirtschaft befürchtet bei den beschlossenen Energiepreisbremsen ein Ungleichgewicht. Aus diesem Grund fordert er eine Nachbesserung der Gesetze. Auch der Handelsverband Deutschland ist mit den Preisbremsen unzufrieden.
Zum Artikel...
Trichet: Zentralbanken müssen „katastrophale Entfesselung“ der Inflation verhindern
4 Std
Ex-EZB-Präsident Trichet sieht ein weltweites Versagen der Notenbanken im Kampf gegen die hohe Inflation. Diese sei nicht vorübergehend und eine „katastrophale Entfesselung“ müsse unbedingt verhindert werden.
Zum Artikel...
Österreichs Inflation im November bei 11,1 Prozent
4 Std
In Österreich bleibt die Teuerung auch im November auf einem hohen Niveau. Laut einer Schnellschätzung der Statistik Austria liegt die harmonisierte Inflationsrate (HVPI) bei 11,1 Prozent, wie die
Mehr▼