G7-Klimaminister erwägen Kohle-Ausstieg bis 2030
25.05.2022 14:58
Die Klimaminister der sieben größten Industriestaaten (G7) erwägen einen Verpflichtung zum Ende der klimaschädlichen Kohle-Verstromung bis 2030. "Wir bekennen uns zum Ausstieg aus dem
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Sturz von Credit Suisse zwingt UBS-Chef zum Rücktritt
5 Std
Nachdem die UBS ihren Rivalen Credit Suisse geschluckt hat, holt sie ihren alten Chef Sergio Ermotti zurück. Der bisherige UBS-Chef Ralph Hamers muss gehen.
Zum Artikel...
Renaissance der Atomkraft: Deutschland gerät ins Hintertreffen (article:advertising:oglas)
6 Std
Die Atomenergie feiert eine weltweite Wiederauferstehung – mit Ausnahme von Deutschland. Das ist ein großes Problem. Denn wer mit seinem energiepolitischen Sonderweg den Megatrend verschläft, der wird Jahrzehnte in Rückstand geraten.
Zum Artikel...
Preise steigen langsamer, aber Inflation bleibt ein Risiko
7 Std
Die Inflation in Deutschland ist im März auf den tiefsten Stand seit sieben Monaten gefallen. Doch Ökonomen zufolge ist dies wohl nur die Ruhe vor dem Sturm.
Zum Artikel...
Südafrika besteht auf Freundschaft zu Russland
9 Std
Südafrikas Außenministerin Naledi Pandor hat Russland ausdrücklich als einen "Freund" bezeichnet. Dies ist ein weiterer Affront des Landes gegen USA und EU.
Zum Artikel...
„Politisches Harakiri“: Ampel verdoppelt Lkw-Maut mit CO2-Aufschlag
11 Std
Eine neue Klima-Sondersteuer soll die Straßen-Logistik verteuern. Branchenverbände reagieren mit scharfer Kritik.
Zum Artikel...