Volkswagen sichert sich in China Rohstoffe für E-Autos
21.03.2022 08:31
Angesichts der steigenden Rohstoffpreise sichert sich der Autobauer die für das Wachstum in der E-Mobilität benötigten Mengen an Nickel und Kobalt in China durch Partnerschaften. Dazu
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Affenpocken: WHO sieht keinen Grund für Alarmstimmung
2 Min
Angesichts der ungewöhnlichen Verbreitung von Affenpocken dringt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zwar auf verschiedene Maßnahmen, sieht aber keinen Grund für eine Alarmstimmung. "Das ist
Mehr▼
Chinesische Frachten zu teuer: Turbulenzen auf hoher See
1 Std
Nicht nur gebrochene Lieferketten, sondern auch die globalen Frachtpreise bereiten deutschen Unternehmen Kopfzerbrechen.
Zum Artikel...
Moskau bestätigt Angriffe auf ukrainische Gebiete Charkiw und Donezk
1 Std
Russlands Militär hat Angriffe auf die ostukrainischen Gebiete Charkiw und Donezk bestätigt. Auf eine ukrainische Brigade in der heftig umkämpften Stadt Bachmut in Donezk etwa seien Raketen
Mehr▼
Ferrero: Belgische Fabrik fährt nach Salmonellen-Ausbruch wieder hoch
1 Std
Nach dem internationalen Rückruf von Kinder-Schokolade-Produkten will Ferrero die für den Salmonellen-Ausbruch verantwortlich gemachte Fabrik im belgischen Arlon wieder in Betrieb nehmen. "Wir
Mehr▼
Scholz hatte als Kind einen Kater mit Namen, "den man heute nicht mehr vergeben dürfte"
2 Std
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte früher einen Kater namens "Mohrle". "Ich hatte ein Haustier als Kind. Es war ein schwarzer Kater und er hat einen Namen getragen, den man, glaube ich, heute
Mehr▼