SPD-Chef über möglichen Krieg: "Kann in nächsten Stunden passieren"
21.02.2022 15:41
"Wir sehen, dass die russische Seite sich vorbereitet auf eine militärische Aktion, von der wir nicht wissen, ob sie stattfindet, aber es kann in den nächsten Tagen, in den nächsten Stunden
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Bundesbank-Chef Nagel rechnet mit mehreren ÉZB-Zinsanhebungen in diesem Jahr
38
Bundesbank-Präsident Joachim Nagel erwartet im Kampf gegen die hohe Inflation gleich mehrere Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) in diesem Jahr. In der Juni-Sitzung der EZB müsse
Mehr▼
Schweiz will abgelaufene Impfdosen vernichten
37
Die Schweiz wird nach Behördenangaben mehr als 620.000 abgelaufene Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna vernichten. Ein Sprecher des Bundesamtes für Gesundheit bestätigt einen entsprechenden
Mehr▼
UN: Mehr als 4000 Zivilisten in Ukraine getötet
37
In der Ukraine sind seit der Invasion Russlands den Vereinten Nationen zufolge mehr als 4000 Zivilisten getötet worden. Von den insgesamt 4031 Toten seien fast 200 Kinder, teilt das
Mehr▼
Insider: Kaum Fortschritte bei Nato-Beitrittsgesprächen in der Türkei
36
Die Gespräche zwischen der Türkei und Finnland sowie Schweden über einen Nato-Beitritt der beiden nordischen Länder machen Insidern zufolge kaum Fortschritte. "Es ist nicht einfach", sagt ein
Mehr▼
Herunterstufung setzt Ströer zu
34
Ein negativer Analystenkommentar drückt Ströer ins Minus. Die Aktien des Werbeflächen-Vermarkters fallen um drei Prozent auf 50,80 Euro. Die Experten von JPMorgan haben die Titel auf "Neutral" von
Mehr▼