Peking will mehr Kinder - Kosten für künstliche Befruchtung übernimmt Versicherung
21.02.2022 14:26
China beschreitet angesichts einer rekordniedrigen Geburtenrate neue Wege. In Peking können die Kosten für Behandlungen in mehr als ein Dutzend Kinderwunschzentren künftig von Krankenversicherern
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Herunterstufung setzt Ströer zu
2 Min
Ein negativer Analystenkommentar drückt Ströer ins Minus. Die Aktien des Werbeflächen-Vermarkters fallen um drei Prozent auf 50,80 Euro. Die Experten von JPMorgan haben die Titel auf "Neutral" von
Mehr▼
Aussichten auf dem deutschen Arbeitsmarkt erstmals in diesem Jahr leicht eingetrübt
35 Min
Erstmals in diesem Jahr haben sich die Aussichten auf dem deutschen Arbeitsmarkt leicht eingetrübt. Das Arbeitsmarktbarometer des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg
Mehr▼
Iran ordnet vierte Corona-Impfung für alle Altersgruppen an
37 Min
Das iranische Gesundheitsministerium hat für alle Altersgruppen eine vierte Corona-Impfung angeordnet. "Alle müssen in naher Zukunft eine vierte Impfung vornehmen, um so die Pandemie im Land
Mehr▼
Toyota dampft Produktion wegen Lieferengpässe erneut ein
39 Min
Wegen der Lieferengpässe infolge des Lockdowns in Shanghai hat der weltgrößte Autobauer seine weltweite Produktion zum zweiten Mal in dieser Woche reduziert. Im Juni sollen mit 800.000 Fahrzeugen
Mehr▼
China wirft NATO und USA Einmischung, Übertreibung und Doppelmoral vor
51 Min
Die USA versuche, so der chinesische Außenamtssprecher Wang Wenbin, "Chinas Entwicklung einzudämmen und zu unterdrücken und die Vorherrschaft und Macht der USA zu wahren".
Zum Artikel...