China: Xi greift durch, Ex-Justizminister verhaftet
02.10.2021 14:22
In China ist der ehemalige Justizminister Fu Zhenghua ins Visier der von Präsident Xi Jinping forcierten Antikorruptionskampagne geraten. Fu werden ernsthafte Verstöße gegen Disziplin und Gesetze
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Eurokurs gefallen
26
Der Euro-Kurs ist am Mittwoch gefallen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0656 (Dienstag: 1,0720) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9384 (0,9328) Euro. Zu anderen
Mehr▼
Moskau kündigt "Maßnahmen" gegen englischsprachige Medien an
25
Die Regierung in Moskau arbeitet dem Außenministerium zufolge an Maßnahmen gegen englischsprachige Medien in Russland als Reaktion auf "unfreundliche Handlungen" anderer Staaten gegenüber
Mehr▼
Deutschland kann Mikroelektronik-Projekte mit 17 Milliarden Euro fördern
24
Die Bundesregierung kann die Chip-Branche mit mehr als 17 Milliarden Euro fördern. "Insgesamt hat der Haushaltsausschuss für dieses Jahr Haushaltsmittel von 3,15 Milliarden Euro und in den
Mehr▼
Bundesregierung misstraut Russlands Angebot für Getreide-Export
23
Die Bundesregierung sieht ein russisches Angebot mit Skepsis, ukrainische Schiffe mit Getreide aus ukrainischen Häfen ausfahren zu lassen, wenn im Gegenzug Seeminen geräumt würden. Zum einen sei
Mehr▼
Deutschland verkündet engere Zusammenarbeit mit Ostsee-Staaten beim Windkraftausbau
21
Am 1. Juli übernimmt Deutschland den Vorsitz im Ostseerat. Früher hat man in dem Forum mit Moskau zusammengearbeitet. Nach dem Angriff auf die Ukraine stehen nun die Sicherheit in der Region und die Unabhängigkeit von russischer Energie im Fokus.
Zum Artikel...