Merkel: Auch Ältere können sich noch stärker impfen lassen
10.08.2021 17:37
Bundeskanzlerin Angela Merkel sagt, bei den am stärksten gefährdeten Personen von 80 Jahren und älter gebe es eine Impfquote von rund 80 Prozent. Über 90 Prozent wären aber wünschenswert. Mehr
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Ein Drittel der US-Amerikaner glaubt, dass Biden wegen Wahlbetrugs Präsident geworden ist
49 Sek
Etwa ein Drittel der US-Amerikaner sind einer „CNN“-Umfrage zufolge der Meinung, dass Joe Biden durch eine große Wahlbetrugs-Kampagne zum Präsidenten gewählt wurde. Am 18. September 2021 findet vor dem Kapitol eine neue große Pro-Trump-Demo zur Unterstützung der angeklagten Personen, denen die Erstürmung des Kapitols vorgeworfen wird, statt.
Zum Artikel...
Manipulationen zugunsten Chinas: IWF-Chefin Georgiewa gerät unter Druck
3 Std
Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Kristalina Georgiewa, gerät nach Manipulationsvorwürfen im Zusammenhang mit einer Länderranking-Liste der Weltbank unter Druck.
Zum Artikel...
US-Geopolitiker droht: Deutschland wird einen hohen Preis für Nord Stream 2 bezahlen
5 Std
Der neokonservative US-Geopolitiker George Friedman hatte gesagt, dass Deutschland einen hohen Preis zahlen wird, wenn Nord Stream 2 in Betrieb genommen wird. Der Kreml teilt hingegen mit, dass Europa russisches Gas benötige. Die Europäer hätten ein großes Interesse an den Lieferungen. Doch auch Bidens Energieberater ist nicht abgeneigt.
Zum Artikel...
Investitions-Ruine? Russisches Triumphgeschrei zu Nord Stream 2 ist laut Bütikofer verfrüht
5 Std
Die Ostseepipeline Nord Stream 2 könnte nach Ansicht des Grünen-Europaabgeordneten Reinhard Bütikofer zur Investitionsruine werden.
Zum Artikel...
Laschet appelliert an EZB wegen Inflation
7 Std
Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat sich "alarmiert" gezeigt, dass die hohe Inflation den Wert von Ersparnissen, Renten, Lebensversicherungen und Bausparverträgen "massiv" schmälere. "Ich bin
Mehr▼