WHO fordert Zurückhaltung bei Bestellung von Auffrischungsimpfungen
12.07.2021 17:27
Die Weltgesundheitsorganisation WHO appelliert an die Länder, noch keine Auffrischungsimpfungen zu bestellen. Es gebe noch genug Nationen, die bislang noch nicht genügend Impfstoffe bekommen
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Französischer Spotify-Rivale Deezer floppt bei Börsengang
5 Min
Der Spotify-Rivale Deezer kann bei seinem Börsendebüt in Paris keinen Hit landen. Die Aktien starteten bei 8,50 Euro, brachen dann aber um mehr als 17 Prozent auf 6,99 Euro ein. Deezer hat den Weg
Mehr▼
Historisches Handelsdefizit: „Rohstoff-Zeitalter“ bedroht Deutschlands Wohlstand
11 Min
„Exportweltmeister“ Deutschland erzielt ein historisches Defizit. Erstmals seit 2008 verzeichnet die deutsche Wirtschaft ein Handelsdefizit - ein Fingerzeig, wohin die Reise im nun angebrochenen „Rohstoff-Zeitalter“ gehen dürfte.
Zum Artikel...
Nato-Staaten zeichnen Beitrittsprotokolle für Finnland und Schweden
18 Std
Im Hauptquartier der Nato in Brüssel sollen an diesem Dienstag die für die Aufnahme von Schweden und Finnland notwendigen Beitrittsprotokolle unterzeichnet werden. An der Zeremonie am Vormittag
Mehr▼
Waldbrand in Lieberoser Heide breitet sich aus - «Großschadenslage»
18 Std
Der Waldbrand in der Lieberoser Heide breitet sich nach Einschätzung des Landkreises aus. Das Feuer in dem mit Munition belasteten Gebiet wurde als «Großschadenslage» eingestuft, wie der
Mehr▼
Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt
18 Std
Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer Familienstiftung im Ausland.
Zum Artikel...