Großbritannien im Jahr 2021: Wer "unerlaubt" ins Ausland reist, zahlt 5000 Pfund Strafe
23.03.2021 10:05
Briten, die vor Ende Juni unerlaubt ins Ausland reisen, müssen 5000 Pfund Strafe zahlen. Der ursprüngliche Plan der Regierung in London, internationale Reisen im April zu überprüfen und
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Banken sprechen von "Verwahrentgelt": In Wahrheit handelt es sich um Strafzinsen
1 Min
Immer mehr deutsche Banken und Sparkassen berechnen ihren Kunden Strafzinsen.
Zum Artikel...
Anti-Putin-Verein protestiert vorm Brandenburger Tor
31 Min
Für die Freilassung des Kremlgegners Alexej Nawalny protestieren Aktivisten seit Samstagnachmittag mit Zelten am Brandenburger Tor. Das «Demokratie-Camp» soll einen Monat lang bestehen bleiben -
Mehr▼
Gesetzes-Verschärfung steht bevor: Regierung will deutschlandweite Ausgangsbeschränkungen - Bundestag dürfte zustimmen
36 Min
Die Bundesregierung will mittel einer Gesetzesverschärfung die Einspruchmöglichkeiten der Länder brechen.
Zum Artikel...
US-Aktienmärkte boomen weiter
1 Std
Zum Wochenschluss haben die Aktienmärkte in den USA weiter zugelegt. Der US-Standardwerteindex Dow Jones stieg am Freitag im Handelsverlauf um 0,28 Punkte auf ein Rekordhoch von 33.596 Punkte. Der
Mehr▼
Drei Brennpunkte bedrohen den Frieden: Schickt der Westen nur Berater - oder seine Armeen?
1 Std
In seinem meinungsstarken Artikel analysiert DWN-Kolumnist Roland Barazon die weltweite Sicherheitslage.
Zum Artikel...