Kreise - Bundesregierung plant 142 Milliarden Euro neue Schulden
22.03.2021 16:08
Als Folge der Corona-Pandemie plant die Bundesregierung für dieses und das kommende Jahr eine zusätzliche Neuverschuldung von fast 142 Milliarden Euro. Allein für 2021 sehe der Entwurf des
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
RKI und Weltwirtschaftsforum sabotieren Rückkehr zur alten Normalität
21 Min
Es wird deutlich, dass das RKI, das Jens Spahn untersteht, nicht zurück will zur alten Normalität. Dabei folgt das RKI der Linie von Klaus Schwab, der gesagt hatte, dass die Welt nicht zur alten Normalität zurückkehren könne.
Zum Artikel...
Soll der Lockdown so lange greifen, bis der deutsche Mittelstand kapituliert?
52 Min
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Lockdowns so lange greifen sollen, bis der deutsche Mittelstand vollständig kapituliert. Jedenfalls fordern hochrangige Personen einen neuen Lockdown im Herbst 2021.
Zum Artikel...
Das Geschäft des österreichischen Öl-Riesen OMV boomt
1 Std
Der Wiener Ölkonzern OMV hat zum Halbjahr dank höherer Ölpreise und einem boomenden Chemiegeschäft ein Rekordergebnis eingefahren.
Zum Artikel...
Hamburger Pella Sietas-Werft meldet Insolvenz an
3 Std
Die traditionsreiche Hamburger Werft Pella Sietas hat für diesen Donnerstag einen Insolvenzantrag angekündigt.
Zum Artikel...
Anzahl der Beschäftigen, Azubis und Studenten mit Flüchtlingshintergrund steigt rasant an
3 Std
Im Gegensatz zu anderen Ländern ist es Deutschland tatsächlich gelungen hunderttausende Menschen mit Flüchtlingshintergrund in sozialversicherungspflichtige Arbeiten unterzubringen.
Zum Artikel...