Nokia streicht bis zu 10 000 Stellen
16.03.2021 09:35
Der Netzwerkausrüster Nokia will mit dem Abbau von bis zu 10 000 Arbeitsplätzen die Kosten deutlich senken. Die Einsparungen sollen bis Ende 2023 dauerhaft rund 600 Millionen Euro betragen, wie der
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Esken bereitet Deutsche vor: „Niemand muss Angst vor Rot-Rot-Grün oder Rot-Grün-Rot haben“
6 Min
Die SPD-Co-Chefin Saskia Esken plant für die kommende Legislaturperiode entweder einer rot-rot-grüne oder rot-grün-rote Regierungskoalition.
Zum Artikel...
Irreführung der Öffentlichkeit? Inzidenz-Karten der Tagesschau werfen einige Fragen auf
1 Std
Die Tagesschau hat auf Grundlage der Daten des RKI ihre Corona-Inzidenz-Karten derart verändert, dass die aktuelle Corona-Karte dramatischer aussieht als zuvor. Es wurde an der Skalierung herumgespielt. Handelt es sich dabei um eine Irreführung der Öffentlichkeit?
Zum Artikel...
Hoffnung auf Bitcoin-ETF treibt Kryptowährung Richtung Allzeithoch
1 Std
Bitcoin hat am Wochenende einmal mehr Anlauf auf sein Rekordhoch genommen. Namhafte Investoren und die Hoffnung auf einen neuen Bitcoin-ETF sorgen für den erneuten Kursgewinn. Im vergangenen Jahr ist der Bitcoin-Kurs um mehr als 800 Prozent gestiegen.
Zum Artikel...
Bericht: Merkel hat ihren AstraZeneca-Impftermin verschoben
5 Std
Nach Informationen der „BILD“ sollte sich Kanzlerin Angela Merkel heute im Impfzentrum Tempelhofer Feld impfen lassen. Doch sie ließ den Termin über die Buchungs-Plattform Doctolib absagen.
Mehr▼
Arbeitsminister Heil lehnt höheren Hartz IV-Regelsatz für Lebensmittel ab
6 Std
Das Bundesarbeitsministerium will die Hartz IV-Regelsätze für Lebensmittel nicht erhöhen. Dabei können sich bereits heute viele Hart IV-Empfänger keine vollwertige Mahlzeit leisten.
Zum Artikel...