Nokia streicht bis zu 10 000 Stellen
16.03.2021 09:35
Der Netzwerkausrüster Nokia will mit dem Abbau von bis zu 10 000 Arbeitsplätzen die Kosten deutlich senken. Die Einsparungen sollen bis Ende 2023 dauerhaft rund 600 Millionen Euro betragen, wie der
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Schachweltmeisterschaft geht in zweite Runde: Titelverteidiger führt mit 4:3
7 Std
Bei der Schachweltmeisterschaft in Dubai ist die Hälfte des Wettkampfs beendet: Nach sieben von 14 Partien führt Titelverteidiger Magnus Carlsen aus Norwegen gegen seinen russischen Herausforderer
Mehr▼
Impfpflicht: Darauf kommt es bei einer Gewissens-Entscheidung im Bundestag an
8 Std
Sollte der Bundestag über die Impfpflicht entscheiden, darf nicht der Fraktionszwang gelten, fordert DWN-Autor Prof. Dr. Werner Thiede.
Zum Artikel...
Merkel war unterwürfig: Olaf Scholz muss eine neue China-Politik einleiten
8 Std
Merkels Kotau vor China hat Deutschland und Europa geschadet.
Zum Artikel...
Wissenschaftler aus Oldenburg verblüfft mit 3-Druck von Nanoteilen
8 Std
Der 3-D-Druck ist mittlerweile ein etabliertes Fertigungs-Verfahren. Nun haben Forscher aus Norddeutschland die Technologie noch einmal weiterentwickelt.
Zum Artikel...
Deutsch-Russische Beziehungen: Es kann nur besser werden
8 Std
Die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland sind fundamental für Sicherheit, Frieden und Stabilität in Europa. Leider haben sie sich in den letzten Jahren deutlich verschlechtert.
Zum Artikel...