Bumble-Börsengang macht 31-jährige Chefin zur Milliardärin
13.02.2021 09:56
Der Börsengang des Dating-App-Anbieters Bumble hat die Chefin des seit Donnerstag gelisteten Unternehmens zur Milliardärin gemacht. Die 31-jährige Whitney Wolfe Herd hält 21,5 Millionen Aktien,
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Klimaschutz? Niemand fährt so gerne SUV-Geländewagen wie die Grünen-Wähler
11 Min
Die „FAZ“ berichtet: „Die Marktforscher der Beratungsfirma Puls wollten es genauer wissen und haben untersucht, welche Verbindung zwischen politischen Vorlieben und präferierten Automarken
Mehr▼
Nach Denunziation: Polizei sprengt Geburtstagsfeier, Bürger flüchten aus Angst in den Wald
46 Min
In Unterfranken hat die Polizei eine Geburtstagsfeier aufgelöst. Zuvor hatte ein Anrufer die Feiernden denunziert.
Zum Artikel...
„Schwerwiegende Nebenwirkungen“: Norwegen streicht AstraZeneca vollständig aus Impfkampagne
2 Std
Norwegen verzichtet wie Dänemark bei seiner laufenden Impfkampagne gegen Corona gänzlich auf den umstrittenen Impfstoff von AstraZeneca. Der Impfstoff soll seltene, aber schwerwiegenden Nebenwirkungen auslösen.
Zum Artikel...
Gegen Macron und EU: Millionen Franzosen laufen zu Marine Le Pen über
3 Std
Nach aktuellen Umfragen wird Marine Le Pen die nächste Präsidentin Frankreichs. Sie fordert ein Ende der Globalisierung, bekennt sich zur Atomkraft und kritisiert Deutschlands Macht innerhalb der EU.
Zum Artikel...
CSU-Spitzen-Politiker macht ausgerechnet AfD verantwortlich für antisemitische Hass-Demos
8 Std
„Deutschlandfunk.de“ wörtlich: „Der Chef der Christdemokraten im Europäischen Parlament, Weber, gibt der AfD eine Mitverantwortung für die antisemitischen Ausfälle im Zuge des eskalierenden
Mehr▼