Britische Aufsicht warnt vor Zusammenbruch von 4000 Finanzhäusern
07.01.2021 09:28
Die britische Finanzaufsicht FCA sieht schwarz für tausende kleinere Finanzinstitute in dem schwer von der Corona-Krise getroffenen Land. Bei rund 4000 Unternehmen aus der Branche sei durch die
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Das letzte Rätsel der RAF: Drei Terroristen sind immer noch auf Raubzug
31 Min
Seit fünf Jahren ist bekannt: Mehrere Raubüberfälle gehen auf das Konto früherer RAF-Terroristen. Nur zu fassen sind sie nicht. Die Jagd nach den Untergetauchten führt durch viele Länder Europas.
Zum Artikel...
EILMELDUNG: Niederländische Regierung zurückgetreten
56 Min
Wenige Wochen vor der Parlamentswahl im März ist die niederländische Regierung zurückgetreten. Das berichten Medien am Freitag in Den Haag. Die Regierung von Premier Mark Rutte zieht damit die
Mehr▼
Moskau verlässt nach USA Abkommen über militärische Beobachtungsflüge
2 Std
Nach dem Ausstieg der USA aus dem Vertrag über militärische Beobachtungsflüge verlässt nun auch Russland das Abkommen. Damit wird es wertlos. Washington sei auf die Vorschläge Moskaus nicht
Mehr▼
Karl Lauterbach alarmiert: „Es ist, als würde eine neue Pandemie beginnen“
2 Std
Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sagte im Gespräch mit BILD Live: "Es ist, als würde eineneue Pandemie beginnen". Diese Situation sei extrem besorgniserregend.
Mehr▼
„Nancy Antoinette“, „Crazy Nancy“: Wie Trump sich Nancy Pelosi zur Erzfeindin machte
2 Std
Donald Trump hat im Verlauf seiner Präsidentschaft inländischen und ausländischen Politikern eine Reihe von beleidigenden Spitznamen gegeben. Besonders rücksichtslos ist er gegen die altgediente Politikerin Nancy Pelosi vorgegangen. Doch mit dieser Frau hätte er sich vielleicht nicht anlegen sollen.
Zum Artikel...