Kartellamt verhängt Bußgelder über 358 Millionen Euro
29.12.2020 11:35
Wegen verbotener Absprachen hat das Bundeskartellamt im Jahr 2020 Bußgelder von insgesamt 358 Millionen Euro verhängt. Betroffen waren 19 Firmen, wie die Bonner Behörde am Dienstag mitteilte. Es
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Vorwürfe um Wahlbetrug: Generalstaatsanwalt von Texas lässt Frau verhaften
15 Min
In Texas wurde eine Frau verhaftet. Ihr wird Betrug während der US-Präsidentschaftswahlen vorgeworfen. „Viele behaupten weiterhin, dass es keinen Wahlbetrug gibt. Wir haben immer gewusst, dass eine solche Behauptung falsch und irreführend ist, und heute haben wir zusätzliche harte Beweise“, so der Generalstaatsanwalt von Texas, Ken Paxton. Ob sich die Anschuldigung erhärten lässt, muss abgewartet werden.
Zum Artikel...
Linde baut in Sachsen-Anhalt größte Wasserstoff-Anlage der Welt
58 Min
Linde hat in den vergangenen Monaten eine regelrechte Offensive von Wasserstoff-Projekten gestartet. Gerade das letzte, das der Konzern im Januar begonnen hat, hört sich sehr vielversprechend an. Doch gibt es ein Problem.
Zum Artikel...
US-Kapitol wegen "externer Bedrohung" abgeriegelt
1 Std
In Washington ist der Sitz des US-Kongresses am Montag wegen einer externen Bedrohung der Sicherheit abgeriegelt worden, wie ein Mitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuters vor Ort berichtete. Das
Mehr▼
Pflicht zur Anmeldung von Insolvenzen wird erneut verschoben
2 Std
Die Pflicht zur Anmeldung von Insolvenzen wird erneut verschoben. Begründet wird dies auch mit dem Versagen der Bundesregierung bei der Bereitstellung der Hilfszahlungen.
Zum Artikel...
Studie: Großinvestoren halten Immobilien weiter für attraktiv
2 Std
Große Investoren wie Banken und Fonds halten Immobilien auch in der Corona-Krise für aussichtsreich.
Zum Artikel...