Institute - Wirtschaft in Euro-Zone bricht Ende 2020 ein
22.12.2020 13:02
Mehrere Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Konjunkturprognose für die Euro-Zone wegen der zweiten Corona-Welle und den Lockdowns in vielen Ländern kräftig gesenkt.Im laufenden
Mehr▼
Mit einer Registrierung können Sie DWN Express kostenlos lesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich hier an.
Folgen der Lockdowns: Lebenszufriedenheit von Abiturienten gesunken wie im Krieg
10 Min
Eine Analyse wirft ein Schlaglicht auf die Verwerfungen, welche die Staaten mit den verfügten Schließungen unter jungen Menschen angerichtet haben.
Zum Artikel...
Die Ringparabel aus "Nathan der Weise": Warum Joe Biden einmal Lessing lesen sollte
15 Min
DWN-Autor Rüdiger Tessmann hat einen meinungsstarken Artikel verfasst, mit dessen Aussagen nicht jeder Leser konform gehen wird - der aber gewiss zu Diskussionen Anlass gibt.
Zum Artikel...
Umfrage - Deutsche Konjunktur verliert im September kräftig an Fahrt
1 Std
Die deutsche Wirtschaft hat auch wegen der unter Engpässen leidenden Industrie im September überraschend deutlich an Schwung verloren. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft fiel um 4,7
Mehr▼
Infineon nimmt Betrieb in neuer Chip-Fabrik auf
2 Std
Der Technologiekonzern Infineon verstärkt seine Kapazitäten auf dem hart umkämpften Chip-Markt mit einer neuen Fabrik im österreichischen Villach.
Zum Artikel...
Sozialverband: Obst und Gemüse werden für Arme zum Luxus
2 Std
Sozialverbände und Ernährungsexperten warnen vor den sozialen und gesundheitlichen Folgen des starken Preisanstiegs für gesunde Lebensmittel. «Obst und Gemüse werden für Geringverdiener und
Mehr▼